Maigret und der Fall Nahour

  • Kiepenheuer & Witsch
  • Erschienen: Januar 1969
  • Paris: Presses de la Cité, 1966, Titel: 'Maigret et l´affaire Nahour', Seiten: 187, Originalsprache
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1969, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau, Bemerkung: beigefügtes Werk: Maigret und der Dieb
  • München: Heyne, 1970, Seiten: 139, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau
  • Zürich: Diogenes, 1985, Seiten: 191, Übersetzt: Sibylle Powell
  • Zürich: Diogenes, 2009, Seiten: 184, Übersetzt: Sibylle Powell, Bemerkung: Sämtliche Maigret-Romane in 75 Bänden, Bd. 65
Maigret und der Fall Nahour
Maigret und der Fall Nahour
Wertung wird geladen

Januar. Eisregen. Dr. Pardon befindet sich in einer misslichen Lage: Mitten in der Nacht klingelt ein verzweifelter Mann bei ihm und bringt ihm seine Geliebte, die durch eine Kugel verwundet worden ist. Die junge Frau erzählt dem Arzt eine Geschichte, die zu der späten Stunde durchaus plausibel klingt. Am nächsten Morgen sieht alles ganz anders aus, und der Arzt mit dem guten Herzen sucht Rat bei seinem Freund Maigret. Der nimmt sich des Falls an und findet alsbald Spuren. Diese führen in die Welt der professionellen Spieler und nach Amsterdam, wo sich der Kommissar als waschechter Franzose wie ein Fisch auf dem Trockenen fühlt.

Maigret und der Fall Nahour

, Kiepenheuer & Witsch

Maigret und der Fall Nahour

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Maigret und der Fall Nahour«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren