Herzlich willkommen auf der Krimi-Couch!

Krimi-Couch.de ist eines der größten, unabhängigen Online-Magazine zum Thema Kriminalroman im deutschsprachigen Raum. » mehr über die Krimi-Couch


Ausgabe 05.2017

Schnellübersicht der aktuellen Krimi-Couch

Krimi-Volltreffer des Monats Mai: Die Tote im Wannsee

Die Tote im Wannsee von Lutz Wilhelm Kellerhoff

    1968 West-Berlin. Eine junge Mutter wird tot im Wannsee gefunden. Dann verschwinden ihre Kinder und ihr Mann wird zum Täter erklärt. Kommissar Heller ermittelt und stößt schnell auf Widerstand. Alte Nazi-Freundschaften, neue Stasi-Seilschaften und radikale Studenten machen ihm das Leben und die Fahndung nach dem Mörder schwer. Selbst Hellers Chef scheint in die Machenschaften verstrickt zu sein.

    Weitere besprochenene Kriminalromane im Mai auf der Krimi-Couch:

    Dunkle Bestie von Lisa Jackson

    Krimi: Dunkle Bestie (Lisa Jackson)

    Eine verbotene Party im Wald, ein totes Mädchen und eine bestialische Spur: Nach den Thrillern»Schneewolf« und »Raubtiere« ist »Dunkle Bestie« Fall sieben für die toughen Detectives Selena Alvarez und Regan Pescoli aus der Feder der amerikanischen Bestseller-Autorin Lisa Jackson. Von Annette Wolter

    Dr. Siri und die Tränen der Madame Deang von Colin Cotterill

    Krimi: Dr. Siri und die Tränen der Madame Deang (Colin Cotterill)

    Volksrepublik Laos, Anfang 1979. Der einzige Pathologe des Landes befindet sich im wohlverdienten Ruhestand. Dr. Siri, 74 Jahre alt, möchte seinen Lebensabend an der Seite von Madame Daeng, 67 Jahre jung, verbringen, deren legendäre Nudelküche unlängst niederbrannte. Seitdem bewohnen sie ein Haus mit so obskuren Untermietern wie Herrn Inthanet und dem Verrückten Rajid. Die Pathologie in Vientiane verweist derweil, der am Down-Syndrom leidende Herr Heung lebt bei seiner Familie auf dem Land. Von Jörg Kijanski

    Das Unheil in Person von Sheila Radley

    Krimi: Das Unheil in Person (Sheila Radley)

    Breckham Market ist eine Kleinstadt im östlichen England. Im Schatten der immer noch den Ort dominierenden Pfarrkirche St. Botolph kämpft die Tradition mit der Moderne, was sich auch in der Kriminalitätsstatistik niederschlägt: Die Gegenwart hat das Städtchen längst erreicht. Aktuell muss sich Detective Chief Inspector Douglas Quantrill, der die örtliche Kriminalpolizei leitet, nicht nur mit einem schier endlosen, eisigen Winter, sondern auch mit der unangenehmen Tatsache herumschlagen, dass ausgerechnet sein Sohn als Mitglied einer Gruppe junger Vandalen identifiziert wurde, die das Gemeindezentrum verwüstet hat. Von Michael Drewniok

    Der einsame Bote von Gard Sveen

    Krimi: Der einsame Bote (Gard Sveen)

    Oslo im April. Elf Jahre hat Anders Rask für mehrere Mädchenmorde im Gefängnis gegessen. Für Morde, die in Wirklichkeit Elisabeth Thorstensen und Jon-Olav Farberg begangen haben. Jetzt sitzt er im Rollstuhl und ist bereit, mit Kommissar Tommy Bergmann zu sprechen. Im Januar des Jahres behauptete Thorstensen, ihren Partner Farberg ermordet und verbrannt zu haben. Von Jörg Kijanski

    Selfies von Jussi Adler Olsen

    Krimi: Selfies (Jussi Adler Olsen)

    Michelle ließ ihren Blick durch den Warteraum schweifen. Kaum ein Stuhl, der nicht von einem Idioten besetzt war. Die hingen da rum mit ihren ausgelatschten Schuhen und beknackten Mützen, und sahen einfach nur Scheiße aus. Die waren doch schuld, dass die öffentliche Hand für jemanden wie sie, Michelle, kein Geld mehr übrig hatte. Von Brigitte Grahl

    Opfer von Pierre Lemaitre

    Krimi: Opfer (Pierre Lemaitre)

    Die Verbrecher gehen mit ungeahnter Brutalität vor. Nur durch Zufall überlebt Verhœvens Geliebte den Überfall. Mit Gewehrkolben schlagen die Gewalttäter ihr wieder und wieder ins Gesicht und treten mit harten Schuhabsätzen auf ihren Kopf ein. Auf der Flucht kann das Opfer den Schüssen aus einer Pumpgun zweimal nur knapp entkommen. Von Thomas Gisbertz

    Außerdem neu rezensiert im Mai:

    Stöbern auf der Krimi-Couch