Maigret hat Angst

Erschienen: Januar 1957

Bibliographische Angaben

  • Paris: Presses de la Cité, 1953, Titel: 'Maigret a peur', Seiten: 220, Originalsprache
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1957, Seiten: 189, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau
  • München: Heyne, 1971, Seiten: 143, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau
  • Berlin; Weimar: Aufbau, 1974, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau, Bemerkung: beigefügtes Werk: Maigret erlebt eine Niederlage
  • Zürich: Diogenes, 1978, Übersetzt: Elfriede Riegler, Bemerkung: beigefügtes Werk: Maigret erlebt eine Niederlage
  • Zürich: Diogenes, 1983, Seiten: 212, Übersetzt: Elfriede Riegler
  • Zürich: Diogenes, 2009, Seiten: 196, Übersetzt: Elfriede Riegler, Bemerkung: Sämtliche Maigret-Romane in 75 Bänden, Bd. 42

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:78
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":1,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Ein aristokratischer Sonderling, eine arme Hebamme, ein Landstreicher: Drei Morde, Schlag auf Schlag, versetzen die Bürger der Kleinstadt Fontenay-le-Comte in Panik und führen zu vorschnellen Beschuldigungen. Verdächtigt werden die »Reichen« im Ort: der Psychiater Alain Vernoux und dessen betagter Vater Hubert. Der junge Richter, der den Fall untersucht, ist mit ihnen befreundet. Der Zufall bringt Maigrets Besuch und Licht in die düstere Affäre.

Maigret hat Angst

Maigret hat Angst

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Maigret hat Angst«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.