Maigret in Künstlerkreisen

  • Kiepenheuer & Witsch
  • Erschienen: Januar 1969
  • Paris: Presses de la Cité, 1967, Titel: 'Le voleur de Maigret', Seiten: 187, Originalsprache
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1969, Titel: 'Maigret und der Dieb', Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau, Bemerkung: beigefügtes Werk: Maigret und der Fall Nahour
  • München: Heyne, 1980, Titel: 'Maigret und der Dieb', Seiten: 141, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau
  • Zürich: Diogenes, 1990, Seiten: 211, Übersetzt: Ursula Vogel
  • Zürich: Diogenes, 2009, Seiten: 210, Übersetzt: Ursula Vogel, Bemerkung: Sämtliche Maigret-Romane in 75 Bänden, Bd. 66
Maigret in Künstlerkreisen
Maigret in Künstlerkreisen
Wertung wird geladen

Gelegenheit macht Diebe, heißt es. Es beginnt mit einer Busfahrt. Und da es ein warmer Frühlingstag ist, trauert Maigret den alten Bussen mit den offenen Plattformen nach. Eine alte Frau rammt ihn in jeder Kurve mit ihrer spitzen Schulter und mit ihrem prallen Einkaufsnetz. Und dann wird ihm auch noch die Brieftasche mitsamt Dienstmarke gestohlen. Der ehrliche Finder, der sie ihm wenige Stunden später zurückschickt, ist gleichzeitig auch der Dieb. Und da er ein Künstler ist, fordert er von Maigret einen ungewöhnlichen Finderlohn: die Aufklärung eines Mordes. Die Ermordete ist Sophie, seine Frau.

Maigret in Künstlerkreisen

, Kiepenheuer & Witsch

Maigret in Künstlerkreisen

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Maigret in Künstlerkreisen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren