Maigret und der Treidler der "Providence"

Erschienen: Januar 1934

Bibliographische Angaben

  • Paris: Fayard, 1931, Titel: 'Le Charretier de la Providence', Seiten: 253, Originalsprache
  • Berlin: Schlesische Verlagsanstalt, 1934, Titel: 'Die Nacht an der Schleuse', Seiten: 215, Übersetzt: Harold Effberg
  • Wien: Hammer, 1948, Titel: 'Der Schiffsfuhrmann', Seiten: 148, Übersetzt: M. Konrad
  • München: Heyne, 1966, Titel: 'Maigret tappt im Dunkeln', Seiten: 139, Übersetzt: Jutta Sonnenberg
  • Zürich: Diogenes, 1983, Seiten: 172, Übersetzt: Claus Sprick
  • Zürich: Diogenes, 2008, Seiten: 167, Übersetzt: Claus Sprick, Bemerkung: Sämtliche Maigret-Romane in 75 Bänden, Bd. 4
Wertung wird geladen

Am Marnekanal liegt eine hübsche Frau im Seidenkleid - tot. Hartnäckig versucht Kommissar Maigret, sich mit einer Welt vertraut zu machen, die ihm völlig fremd ist: die Binnenkanäle mit ihren Schleusenwärtern und Treidlern, mit ihrem Geruch von Teer, Petroleum und Dieselöl. Schließlich bringt eine lange Fahrradtour auf einem Leinpfad den Kommissar auf die Spur des Mörders. Ein Roman über Liebe, Verrat und eine unbändige innere Wut.

Maigret und der Treidler der "Providence"

Maigret und der Treidler der "Providence"

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Maigret und der Treidler der "Providence"«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren