Perry Mason und die Affen auf Seide

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 1961
  • New York: William Morrow, 1959, Titel: 'The case of the mythical monkeys', Seiten: 276, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1961, Titel: 'Affen auf Seide', Seiten: 172, Übersetzt: Francis Urana
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1972, Seiten: 141, Übersetzt: Francis Urana
Perry Mason und die Affen auf Seide
Perry Mason und die Affen auf Seide
Wertung wird geladen

Gladys Doyle glaubt, eine gute Stellung gefunden zu haben, bis sie sich eines Nachts bei Sturm und Regen verirrt. Mauvis Meade glaubt, Bestseller verfassen zu können, kann aber nicht einmal einen Abkürzungsweg richtig beschreiben. John X glaubt, um jeden Preis im Hintergrund bleiben zu müssen, und schiebt deshalb eine Frau vor. Della Street glaubt, die Polizei hinters Licht führen zu können. Paul Drake glaubt das Gegenteil. Und Perry Mason glaubt gar nichts. Denn er weiß bald alles.

Perry Mason und die Affen auf Seide

, Ullstein

Perry Mason und die Affen auf Seide

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Perry Mason und die Affen auf Seide«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren