Perry Mason und der letzte Kuss

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 1971
  • ?: ?, 1948, Titel: 'The case of the crimson kiss', Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1971, Seiten: 159, Übersetzt: Ingrid von Blücher, Bemerkung: enthält außerdem: Die Finger Fongs, Der krumme Blitz, Im Tal der Furcht
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1992, Seiten: 159, Übersetzt: Ingrid von Blücher, Bemerkung: enthält außerdem: Die Finger Fongs, Der krumme Blitz, Im Tal der Furcht
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1999, Seiten: 127, Übersetzt: Ingrid von Blücher, Bemerkung: enthält außerdem: Die Finger Fongs, Der krumme Blitz, Im Tal der Furcht
Perry Mason und der letzte Kuss
Perry Mason und der letzte Kuss
Wertung wird geladen

Von wem stammt der blutrote Lippenabdruck auf der Stirn des Toten? Von seiner Frau, die er verließ, Oder von seiner Geliebten, die er betrog? Perry Mason muss alle REgister seines Könnens ziehen, um diese Frage zu beantworten.

Perry Mason und der letzte Kuss

, Ullstein

Perry Mason und der letzte Kuss

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Perry Mason und der letzte Kuss«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren