Perry Mason und der tote Skipper

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 1974
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1974, Seiten: 141, Übersetzt: Renate Steinbach
  • New York: Morrow, 1973, Titel: 'The case of the postponed murder', Seiten: 220, Originalsprache
Perry Mason und der tote Skipper
Perry Mason und der tote Skipper
Wertung wird geladen

Würde ihr Anwalt für Sie Schuhe und Strümphe ausziehen, nachts ins Wasser gehen, mit Revolvern um sich werfen, fremde Dunkelkammern plündern?
Perry Mason bringt das für seine Klienten fertig. Allerdings muß es schon um Leben und Tod gehen. Um das Leben der hübschen Mae Farr und den Tod des Mädchenjägers und Freizeitkapitäns Wentworth. Und um eine Jacht, die offenabr von einem Toten gesteuert wurde. Soll Mason, um das Gegenteil zu beweisen, zum Dieb und Einbrecher werden?

Perry Mason und der tote Skipper

, Ullstein

Perry Mason und der tote Skipper

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Perry Mason und der tote Skipper«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren