Schwarze Witwen

  • Goldmann
  • Erschienen: Januar 1992
  • New York: William Morrow, 1991, Titel: 'Widows', Seiten: 332, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1992, Titel: 'Bernhard Schmid', Seiten: 346
Schwarze Witwen
Schwarze Witwen
Wertung wird geladen

Eine tote Blondine in einer Penthousewohnung. Ein Bündel eindeutiger Brief in einer Schatulle. Ein Mann, der sich einen Harem hält. Jede Menge Probleme für Detective Steve Carella und die anderen Beamten vom 87. Polizeirevier. Nicht, dass jemand von ihnen etwas gegen Briefe mit erotischem Inhalt hätte - aber der Anblick des toten jungen Mädchens, an das die Briefe gerichtet sind, lässt ihnen mehr als die Galle hochkommen. Und es kann nicht als Entschuldigung gelten, dass manche Leute durchdrehen, wenn es heiß ist. Denn wenn das Blut kocht, endet es manchmal mit kaltblütigem Mord...

Schwarze Witwen

Ed McBain, Goldmann

Schwarze Witwen

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Schwarze Witwen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren