Ich war's, ich war's!

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 1963
  • New York: Simon & Schuster, 1961, Titel: 'Lady, lady, I did it! ', Seiten: 218, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1963, Seiten: 158, Übersetzt: A. B. Noack
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1983, Seiten: 158, Übersetzt: A. B. Noack
Ich war's, ich war's!
Ich war's, ich war's!
Wertung wird geladen

Schüsse in der Buchhandlung... Eine Sonnenbrille und zwei Pistolen kennzeichnen den Mann, der am hellen Tag in einer amerikanischen Großstadt eine Buchhandlung betritt und auf vier Kunden schießt, die sich im Laden aufhalten. Es ist kein Raubüberfall. Der Geschäftsinhaber, der das bequemste Ziel bietet, wird gar nicht angegriffen. Wie die Polizei richtig vermutet, hat der Mörder nur zur Irreführung und Verschleierung seines Motivs auf vier Personen geschossen. In Wirklichkeit wollte er nur eine treffen. Für die Detektive des 87.Reviers hat dieser Fall persönliche Bedeutung. Unter den Opfern ist die junge Braut des Kollegen Bert Kling...

Ich war's, ich war's!

Ed McBain, Ullstein

Ich war's, ich war's!

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Ich war's, ich war's!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren