Reines Gift

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 1988
  • New York: Arbour House, 1987, Titel: 'Poison', Seiten: 264, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1988, Seiten: 222, Übersetzt: Bernd Holzrichter
Reines Gift
Reines Gift
Wertung wird geladen

"Bleiches Pferd, bleicher Reiter", denkt sich Detective Hal Willis, als er der eisblonden Marylin Hollis zum erstenmal begegnet. Kein Grund zum Süßholzraspeln. Immerhin steht die Dame in Verdacht, einen ihrer Liebhaber ermordet zu haben. Als kurz darauf ein zweiter Galan das Zeitliche segnet, zieht sich das Netz enger um die Schöne zusammen. Doch da ist Willis bereits fest von der Unschuld der Lady überzeugt. Nur Detective Steve Carella ahnt, was die verführerische Blondine für seinen Partner ist...

Reines Gift

Ed McBain, Ullstein

Reines Gift

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Reines Gift«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren