Schneewittchen-Party

Erschienen: Januar 1971

Bibliographische Angaben

  • London: HarperCollins, 1969, Titel: 'Hallowe´en Party', Seiten: 221, Originalsprache
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1971, Seiten: 239, Übersetzt: Hiltgunt Grabler
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1973, Seiten: 170, Übersetzt: Hiltgunt Grabler
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1982, Seiten: 170, Übersetzt: Hiltgunt Grabler
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1995, Seiten: 170, Übersetzt: Hiltgunt Grabler
  • Frankfurt am Main: Scherz, 2003, Seiten: 218, Übersetzt: Hiltgunt Grabler
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2005, Seiten: 218, Übersetzt: Hiltgunt Grabler

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
3 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:87.75
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":2,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Seltsame Dinge geschehen auf der ausgelassenen Kinder-Party, die die hübsche, junge Witwe veranstaltet: ein Mädchen verschwindet, ein Kind wird ermordet. Da tritt Meisterdetektiv Hercule Poirot auf den Plan - und löst einen Fall, der zu seinen seltsamsten zählt...

Schneewittchen-Party

Schneewittchen-Party

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Schneewittchen-Party«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
05.02.2019 17:36:15
ham

Ein Spätwerk von Dame Agatha. Auch Poirot wird langsam alt, aber die kleinen, grauen Zellen tun noch ihren Dienst! In meinen Augen kein Top10-Werk, aber ein gutes ist es allemal! Locker geschrieben kann man gut mitraten und zumindest Teile der Auflösung schon selbst herausfinden ... 83° .

17.07.2016 20:15:03
margana

Wiedermal zeichnet diese GEschichte ein Apfel aus und Mord. Miss marple ist wieder von der Partie u erhält schreckliche ein blicke die manchen verborgen bleiben denn auch wenn Sie alt u manchmal absichtiglich senil macht sieht sie manch mehr als ein anderer. Auch das die Bücher obwohl sie in der Mitte des Jahrhunderts geschrieben worden zum teil doch den Zeit der welt treffen u heute noch mithalten kann

01.07.2016 11:45:13
Hercule Poirot 2002

Ich brauche nur zu zustimmen! Schneewittchen-Party von Agatha Christie gehört wirklich zu ihren besten Romanen. Es ist zwar an manchen Stellen etwas verworren, doch das Lesen macht Spaß! Großen Spaß! Zufälligerweise habe ich das Buch im Oktober gelesen... Es ist auch schön, dass Mrs. Oliver wieder mit von der Partie ist!

26.03.2013 22:18:54
fin

Echt ein tolles Buch! Wirklich lesenswert! Ich habe das Buch zuerst auf englisch gelesen und habs innerhalb von nur kurzer zeit "verschlungen" ;) Sehr guter Fall von Poirot und eine tolle Arbeit von Frau Christie.
Passend ist es , es zu Halloween zu lesen (habe ich jedenfalls gemacht) . kann das Buch nur weiterempfehlen . Gutes Buch.

07.01.2013 11:10:21
Lothar Sperlich

Ich habe das Buch zweimal gelesen. 1983 und 2013. Als damals 13- jähriger habe ich natürlich am Ende gar nichts kapiert. Alles erschien wirr und ohne Logik. Mein Bucheintrag vor 30 Jahren: Note 5
Heute, 30 Jahre später muss ich klar revidieren. Ein Klasse-Werk von AC, ein wahrlich toller Krimi ihrer späten Schaffenszeit!Gruß
Lothar

21.02.2011 19:26:53
Eric

"Schneewittchen Party" ist, wie ich finde, eine spitze Buch:
Spannend, wie alle Bücher von Agatha Christie.
Besonders gern lese ich die Bücher von ihr, die in einem kleinen Dorf spielen, in dem fast jeder verdächtig scheint.
Leider kenne ich keinen mit ihr vergleichbaren Autor.
Ich habe fast alle Bücher von Agatha Christie gelesen und weiß gar nicht, was ich machen soll, wenn ich alle gelesen habe.
Trotzdem: SPITZE!!!

29.06.2010 21:58:57
Sandra

Agatha Christie hat eine ganze Reihe kleine Meisterwerke geschaffen, aber dieses Buch gehört meiner Ansicht nach nicht dazu. Der Hinweis, der Poirot auf die Fährte des Schuldigen bringt, springt einem auf Anhieb ins Gesicht - erfreut und überrascht hätte das Buch mich vielleicht, wenn es für diesen RIESIGEN Hinweis am Ende doch eine andere Auflösung gegeben hätte. Und das ganze Buch bleibt so, es plätschert vor sich hin, ohne Interesse zu erregen (jedenfalls nicht mein Interesse), und die Figuren gehen einem nachgerade auf die Nerven.

01.10.2009 19:31:24
>Vergissmeinnicht

"Schneewittchen-Party" ist mein erstes Buch von Agatha Christie! Ich musste es für die Schule besorgen und ich bin meiner Professorin sehr dankbar dafür, denn ohne sie hätte ich nie die genialen Krimis der "Queen of Crime" kennengelernt!

Es gefällt mir da ich, wie ich dieses Buch gelesen habe, so alt war wie die 13-jährige Joyce, die erzählt, dass sie schon einmal einen Mord gesehen hat! Auch gut finde ich, dass Hercule Poirot den Fall lüftet!

Insgesamt: Sehr empfehlenswert, wie eigentlich (fast) jeder Krimi von Agatha Christie :D

18.01.2009 03:58:01
André Polis

Manchmalmuss man sich doch fragen,was in dem Kopfvon Agatha Christie passiert ist,um solch geniale Krimis zu schreiben.Tatsache ist,dass Ihr mit diesem Roman wieder ein Meisterstück gelungen ist.
Kinder die entweder tot aufgefunden werden oder verschwinden sind nach wie vor ein Thema in dieser Gesellschaft;Damals wie heute.Die ganze Gesellschaft wirkt recht düster und wird auch durch das Erscheinen von Hercule Poirot nicht verändert.Die Preisfrage ist warum muss ein Kind auf einer Feier sterben?Wußte es zuviel?Hat es vielleicht zuviel erzählt...?Vielleicht ist es nicht schwer zu erraten,wer für die mysteriösen Zustände verantwortlich ist,aber das Thema und die Tatsache das es aktuell ist und die Stimmung um Poirot herum machen den Roman zur Ausnahme.
Prädikat:Sauber gelöst!

07.09.2008 12:55:43
Daniel

Eine der stärkere für mich, total spannend, perfekt recherchiert, tolle darsteller usw.
Das Buch "Schneewittchen-Party" ist für mich einer der Favorit.

Mein Rat: Lesen Sie dieses Buch.
Dazu hätte auch Captain Hastings mitspielen, dann wäre es noch besser als Ariadne Oliver.
Ariadne Oliver ist auch gut, aber nicht so wie Hastings.
Wäre Agatha Christie noch am Leben, hätten Miss Marple und Mister Poirot zusammen gearbeitet, dann wäre es noch besser.

04.09.2007 19:17:05
Charlie

Da erzählt eine vorlaute 13jährige vor diversen Leuten, dass sie mal einen Mord beobachtet hat, und weinige Stunden später ist das Kind tot. Kein Wunder, dass Hercule Poirot erst mal in der Vergangenheit des Örtchens herumschnüffeln muss, um dabei herauszufinden, dass das Kaff mehr als eine Leiche "im Keller" hat. Ganz so schwirig war es diesmal nicht, die richtige Person zu verdächtigen, aber dennoch war der Krimi (mein 8. Agatha Christie in Folge) ungeheuer spannend.

04.03.2007 17:18:36
Katharina1987

Hallo,
da ich ein großer Christie Fan bin, kann ich wohl nur noch schwer objektiv die vielen Werke beurteilen. Schneewittchen-Party ist allerdings nicht eins ihrer besten Werke, das muss auch ich zugeben. Allerdings erscheint mir die Handlung absolut logisch und ich finde sie sehr wohl zusammenhägend. Besonders das Apfel-Motiv fand ich sehr spannend, obwohl es ja letztenendes nichts mit der Auflösung des Falles zu tun hatte. Und auch die vielen intertextuellen Verweise, zum Beispiel Macbeth, Iphigenie auf Tauris, Ariadne auf Naxos.... .
Jetzt werde ich direkt ein weiteres Buch vonAgatha Christie lesen. MFG Katharina

24.01.2007 11:14:53
Medellin

Ich bin ganz anderer Meinung als Elmar: Ich fand das Buch zwar auch nicht überragend, aber ich finde die Kritik ungerechtfertigt, dass die Handlung unzusammenhängend sei...Mich würde interessieren, was genau unszusammenhängend sein soll, für mich ist die Handlung, wie bei fast allen Christie-Büchern, logisch und eindeutig! Ich würde sogar sagen, dass die Handlung in diesem Christie-Buch ganz besonders eindeutig ist und dass man schon frühzeitig auf den Täter kommt und die Handlung erahnt! Ich finde das Buch zwar auch nicht gerade Weltklasse, aber "daß man am Ende nichts mehr von einer zusammenhängenden Handlung bemerkt" halte ich wiederum für Schwachsinn!!!

19.01.2007 21:42:37
Sally

Am Anfang fand ich das Buch super, irgendwann haben mich die Kinder genervt (zu naseweis, zu altklug) und zum Schluss war ich froh, das Buch endlich fertig gelesen zu haben. War sehr enttäuscht und halte dieses Werk für eines der schwächsten Agatha Christie Krimis.

29.05.2006 14:21:16
Anna gret

Ich fand das Buch zu Beginn spannend aber vermisste dan auch mehr und mehr die Zusammenhänge.Und den Schluß fand ich banal-trotzdem liebe ich Agatha!!!anna

24.01.2006 14:31:21
Bettina

Ich fand das Buch zu Anfang wirklich gut, doch der Schluss der sich zu lang zog und die undurchsichtigen Charaktere die man oft nicht zuordnen kann, da sie meist nur ein, zwei mal erwähnt werden machen aus dem Buch eine ganz nette Lektüre. Die Auflösung fand ich nicht gerade spannend. Insgesamt viel zu viel Durcheinander für ein A.C. Buch. Schade.

29.12.2004 16:43:44
Anna Stern

Ich fand den Anfang des Buchs sehr spannend, auch Poirots Nachforschungen und die Ergebnisse klangen vielversprechend. Das einzige, was mich gestört hat, war die Tatsache, dass ich dann doch zu schnell wusste, wer es war, weil es irgendwann noch vor Ende des Buches ganz klar war. Aber generell fand ich es passagenweise supergut!

19.12.2004 16:29:54
rapidwurst

ich bin eher elmars meinung, dass das Buch nicht besonders gut ist, eben aus den Gründen, dass Personen auftauchen und nie wieder vorkommen, oder meiner Ansicht nach auch, dass für mich Poirots Schlussfolgerungen nicht ganz eindeutig sind. Mit seinen Erkenntnissen konnte er nie sicher sein den Mörder übberführt zu haben. Am Anfang "zaht" es sich etwas doch das wird es "more thrillig".
Lg rapidwurst

11.11.2004 16:08:41
Johannes

Hallöchen!
Ja, ich muss dieses Buch auch in meiner Schule vorstellen, und finde es ehr interessant geschrieben!
Binn auch 13 Jahre alt.
Also Agatha Christies Bücher gefallen mir eigentlich recht gut, dieses Buch besonders!
- mfg. Johannes auf dem Löwenberger Land

10.11.2004 16:47:16
Christina

Ich bin erst 13 Jahre alt und musste das Buch in der Schule lesen, es ist zwar ganz spannend, aber der Schluss ist für mich doch ein wenig nicht ganz durchschaubar.
Aber im Großen Ganzen ist es toll!

Viele Grüße,
Christina!

14.08.2004 11:29:18
Elmar

Hirnverbrannter Schwachsinn. Der Plot ist eigentlich ganz gut, aber er wird so schlecht umgesetzt, daß man am Ende nichts mehr von einer zusammenhängenden Handlung bemerkt. Personen tauchen auf und werden nie mehr erwähnt, die Dialoge klingen wie eine unfreiwillige Samuel-Beckett-Parodie.

26.07.2004 00:45:29
MoneyPenny

Ich persönlich halte dieses Buch für eines der schlechtesten Werke von der "Queen of Crime"! Es ist, besonders am Anfang, sehr langwierig und endet nicht sehr offensichtlich oder realitätsnah.
MfG
MoneyPenny

19.05.2004 14:13:03
Linny

Hallo

Dies ist eines meiner Lieblingsbücher von Agatha Christie!!!
Spannend und unheimlich.
Vielleicht hat jemand Lust mir zu schreiben?

28.04.2004 19:53:24
Schneewittchen

Hi Leute !!

Ich weiss ist vielleicht ein wenig unhöfflich aber ich bin ein Riesen Fan von Agatha Christie und ihren Krimis könnte mir jemand vielleicht eine kleine Inhaltsangabe von "Die Schneewittchen Party" schreiben *lieb frag* würd das buch nämlich gerne mla lesen und wollte vorher wissen wie es so ist.

MFG Schneewittchen

12.02.2004 19:41:40
Lukas

Eis ihrer bösesten Bücher. Top!

14.01.2004 16:39:40
Mister Marple

Schon wieder die meisterhafte hoch drei Übersetzung - das Buch heißt im Original "Hallowe`en Party" und im Deutsch heißt es Schneewitchen- Party. Das Schneewitchen und Hallowe`en haben so viel gemeinsam...

15.04.2003 21:57:48
Marc

Angst und Schrecken überschatten die ausgelassene Kinderparty. Ein kleines Mädchen gibt vor, Zeugin eines Verbrechens geworden zu sein und wird grausam ermordet - ihr Kopf wird zu lang beim Apfelschnappen vom Mörder untergetaucht. Spätestens jetzt vergeht der großen Krimi-Schriftstellerin Ariadne Oliver der Geschmack auf Äpfel und zusammen mit Hercule Poirot begibt sie sich auf die Suche nach dem Mörder. Ein sehr guter Christie, aber was besagt das schon, sie sind alle gut ;-)

Gruß Marc