Gift à la carte

  • Nest
  • Erschienen: Januar 1962
  • New York: Viking, 1960, Titel: 'Poison à la carte', Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Nest, 1962, Seiten: 264, Übersetzt: Renate Steinbach
  • München: Goldmann, 1974, Seiten: 180, Übersetzt: Renate Steinbach
Gift à la carte
Gift à la carte
Wertung wird geladen

Der Privatdetektiv, Feinschmecker und Orchideenzüchter Nero Wolfe wird mit seinem Assistenten Archie Goodwin vom Club der Aristologen zum jährlichen Festbankett eingeladen. Dort hat Wolfe zunächst nur Augen für die Delikatessen - obwohl sie von reizenden jungen Damen serviert werden. Deren Anwesenheit nimmt er erst wahr, als sein Tischnachbar tot zusammenbricht.

Gift à la carte

, Nest

Gift à la carte

Deine Meinung zu »Gift à la carte«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren