Sogar in den besten Familien

Erschienen: Januar 1952

Bibliographische Angaben

  • New York: Viking, 1950, Titel: 'In the best families', Seiten: 246, Originalsprache
  • Stuttgart: Drei Raben, 1952, Titel: 'Der Hund kannte den Täter', Seiten: 199, Übersetzt: Gottfried Beutel
  • Gütersloh: Signum, 1963, Seiten: 218
  • München: Heyne, 1967, Seiten: 191
  • München: Heyne, 1981, Seiten: 191
Wertung wird geladen

Sie war alt, häßlich - und reich. Deshalb konnte sie es sich erlauben, Nero Wolfe zu engagieren. Und damit hatte sie auch mich eingekauft. Als Laufbursche und Kastanien-aus-dem-Feuer Holer. Doch daran hatte ich mich ja in all den Jahren bei Nero Wolfe gewöhnt. Und schließlich hatte mein schwergewichtiger Boss den Scheck über zehntausend Dollar nicht gerade abgelehnt. Also musste ich etwas tun, erst recht, als unsere Klientin so plötzlich das Zeitliche gesegnet hatte. Denn jetzt mussten wir unbedingt ihren Mörder finden. Schon, um zu zeigen, dass wir uns von niemand auf der Nase herumtanzen lassen.

Sogar in den besten Familien

Sogar in den besten Familien

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Sogar in den besten Familien«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren