Aufruhr im Studio

Erschienen: Januar 1960

Bibliographische Angaben

  • New York: Viking, 1948, Titel: 'And be a villain', Originalsprache
  • London: Collins, 1949, Titel: 'More deaths than one', Seiten: 192, Originalsprache
  • Konstanz: Humanitas, 1960, Seiten: 163, Übersetzt: Heinz F. Kliem
  • Gütersloh: Signum, 1963, Seiten: 152
  • München: Heyne, 1968, Seiten: 156
Wertung wird geladen

In der Kasse war Ebbe. Kein Wunder eigentlich, denn was Nero Wolfe so alles Tag für Tag verschlang, ging schon ganz schön ins Geld. Deshalb hatte der gefräßige Meisterdetektiv auch nichts dagegen, den Fall Orchard zu übernehmen. Schließlich wußte er ja, daß ich es war, der durch die Stadt rasen mußte, während er in seinem Lehnstuhl sitzen und ein Bier nach dem anderen trinken konnte. Mr. Cyril Orchard war in aller Öffentlichkeit, nämlich während einer Fernsehsendung, ermordet worden. Es gab also genug Augenzeugen, aber nicht einen einzigen Hinweis auf den Mörder. Das allerdings interessierte den großen Orchideenzüchter überhaupt nicht. Er verließ sich wie immer darauf, daß ich ihm den Täter frei Haus liefern würde.

Aufruhr im Studio

Aufruhr im Studio

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Aufruhr im Studio«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren