Erstens kommt es anders

  • Nest
  • Erschienen: Januar 1962
  • New York: Viking, 1961, Titel: 'The final deduction', Seiten: 181, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Nest, 1962, Seiten: 264, Übersetzt: Renate Steinbach
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1964, Seiten: 157
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1980, Seiten: 157
Erstens kommt es anders
Erstens kommt es anders
Wertung wird geladen

Ein reicher Mann ist entführt worden - sagt seine Frau - ,und die dreisten Kidnapperverlangen eine halbe Million Dollar in kleinen Scheinen.Die Sache stinkt, finden Nero Wolfe und seine rechte Hand Archie Goodwin und stolpern schon bald über die erste Leiche. Doch ein fürstliches Honorar lockt beide auf gefährliches juristisches Glatteis, auf dem sie geschickt balancieren müssen, um nicht zu Fall zu kommen.

Erstens kommt es anders

, Nest

Erstens kommt es anders

Deine Meinung zu »Erstens kommt es anders«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren