Die rote Schatulle

  • Humanitas
  • Erschienen: Januar 1959
  • New York: Farrar & Rinehart, 1937, Titel: 'The red box', Seiten: 298, Originalsprache
  • Konstanz: Humanitas, 1959, Seiten: 163, Übersetzt: Heinz F. Kliem
  • Gütersloh: Signum, 1963, Seiten: 163
  • München: Heyne, 1969, Seiten: 158
Die rote Schatulle
Die rote Schatulle
Wertung wird geladen

Im Showgeschäft am Brodway jagt eine Sensation die andere. Auch der plötzliche Tod des Starlets Molly Lauck wird zur Sensation - schon deshalb, weil Nero Wolfe, der dicke Detektiv, dadurch bewegt wird, sein Haus zu verlassen. Wie riskant so ein Leichtsinn ist, merkt er an der bösen Überraschung, die zu hause auf ihn wartet.

Die rote Schatulle

, Humanitas

Die rote Schatulle

Deine Meinung zu »Die rote Schatulle«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren