Mordgier

  • Goldmann
  • Erschienen: Januar 2009
  • New York: Ballantine, 2008, Titel: 'Compulsion', Seiten: 337, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2009, Seiten: 411, Übersetzt: Jochen Stremmel
Mordgier
Mordgier
Wertung wird geladen

Die beiden Toten könnten unterschiedlicher nicht sein: Ella Mancusi war alt, verwitwet und lebte zurückgezogen in ihrem großen Haus. Katrina Shonsky war erst 28, als sie starb - ein Partygirl, das sich bevorzugt mit verheirateten Männern einließ und das Leben in vollen Zügen genoss. Ermittler Milo Sturgis und sein Freund und Kollege, der Psychologe Alex Delaware, werden aber das Gefühl nicht los, dass die beiden Morde zusammenhängen. Und tatsächlich berichten alle Zeugen übereinstimmend von einem großen schwarzen Wagen, der ihnen am jeweiligen Tatort auffiel. Eine erste heiße Spur führt Sturgis und Delaware zu einem als gestohlenen gemeldeten Bentley, der verräterische Blutspuren aufweist, und zu dessen ratlosem Besitzer. Vor allem führt die Spur jedoch in die Vergangenheit und direkt zu zwei anderen, bislang ungelösten Mordfällen ...

Mordgier

Jonathan Kellerman, Goldmann

Mordgier

Deine Meinung zu »Mordgier«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren