Gnadentod

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • New York: Random House, 2000, Titel: 'Dr. Death', Seiten: 352, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2002, Seiten: 472, Übersetzt: Jochen Stremmel
  • München: Goldmann, 2007, Seiten: 472
  • München: Goldmann, 2009, Seiten: 472

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:77
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

In Kürze:

Dr. Mate, besser bekannt als Dr. Death, wurde ermordet. Mate, der auf Sterbehilfe spezialisiert war, galt manchen als Erlöser und vielen als Mörder. Hat er seine Patienten tatsächlich aus reiner Nächstenliebe umgebracht? Vieles deutet darauf hin, dass der Mord an ihm ein Racheakt war, doch es bleiben Zweifel...

Gnadentod

Gnadentod

Deine Meinung zu »Gnadentod«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
26.11.2009 11:14:52
Andrea Höfner

Seit langer Zeit wieder einmal ein spannendes Buch, das mir durch Zufall in die Hände fiel. Jonathan Kellermann versteht detailliert und ausführlich zu beschreiben und macht Lust auf mehr. Der Täter bleibt fast bis zum Schluss im Dunkeln. Verwirrungen und falsche Fährten steigern die Spannung bis zum Ende. Wirklich ein tolles Buch, das man ohne Bedenken weiter empfehlen kann.

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik