Fleisch und Blut

Erschienen: Januar 2003

Bibliographische Angaben

  • New York: Random House, 2001, Titel: 'Flesh and blood', Seiten: 371, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2003, Seiten: 448, Übersetzt: Jochen Stremmel

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:69
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":1,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":1,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

In Kürze:

Auf einer Party trifft der Psychologe Alex Delaware auf die junge Laureen Teague, die vor Jahren eine Therapie bei ihm begann. Ein peinliches Wiedersehen, denn Laureen wurde als Stripperin verpflichtet, die für die ganz besondere Unterhaltung der Party-Gäste sorgen soll. Als wenig später Laureens übel zugerichtete Leiche entdeckt wird, macht sich Delaware auf die Suche nach dem Mörder. Allen Warnungen zum Trotz treibt er seine Recherchen voran und gerät in die Halbwelt der Sex-Industrie von Los Angeles.

Fleisch und Blut

Fleisch und Blut

Deine Meinung zu »Fleisch und Blut«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
07.07.2008 00:16:33
Karolina

Super Buch ... ich stimme Coco zu, dass Alex' Ermittlungen auf eigene Faust hier etwas zu veil des Guten waren, besonders, da es fast wieder schief ging.

Dennoch viel Spannung und ein super Auflösung am Ende, die ich in der Form nicht ewartet hätte.

06.06.2008 14:00:09
Coco206

Bis ungefähr zur Mitte des Buches war ich begeistert. Kellerman in Bestform.
Dann wurde es leider wieder ein bisschen zu sehr "Alex macht Ermittlungen auf eigene Faust". Das macht er ja in allen Romanen der Reihe, aber hier fand ich es doch zu übertrieben.
Zum Ende hin, als nach und nach die Auflösung kam, wurde es wieder besser, Kellerman hat die Figuren, die im Roman vorkommen schlüssig miteinander verbunden und ganz am Ende noch eine kleine "Überraschung" eingebaut.

Zu der privaten Situation von Alex Delaware: ich versuche, diese Romane in einer Reihe zu lesen, damit ich ungefähr nachvollziehen kann, wie sich seine Beziehung zu Robin entwickelt, trotzdem ist es sehr schwer, sie einzuordnen und die Geschehnisse zusammenzufügen, wenn man die Bücher nicht in der richtigen Reihenfolge liest.
Da das aber quasi ein extra Handlungsstrang ist, nimmt es auf die jeweiligen "Hauptgeschichten" keinen Einfluss.

31.03.2007 18:14:02
Luca

Ein klasse Roman mit Alex Delware.Die Privat-schiene kommt in diesem Buch etwas länger daher Delware droht nämlich seine Freundin zu verlieren,aber auch der eigendliche Fall hat es in sich.




Mein Fazit:ein spannender Krimi der Delware fans nur zu empfhelen ist.

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik