Acqua alta

  • Diogenes
  • Erschienen: Januar 1997
  • London: Macmillan, 1996, Titel: 'Acqua alta', Seiten: 343, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1997, Seiten: 370, Übersetzt: Monika Elwenspoek
  • Zürich: Diogenes, 1999, Seiten: 370
  • Schwäbisch Hall: Steinbach, 2005, Seiten: 7, Übersetzt: Christoph Lindert
  • Zürich: Diogenes, 2009, Seiten: 384
Acqua alta
Acqua alta
Wertung wird geladen

Als die amerikanische Archäologin Brett Lynch in ihrer Wohnung in Venedig zusammengeschlagen wird, nimmt davon außer Kommissar Brunetti kaum jemand Notiz. Zwei Tage später wird der renommierte Museumsdirektor Dottore Semenzato ermordet aufgefunden - und ganz Venedig ist entsetzt. Brunetti macht sich daran, die beiden Fälle mit der ihm eigenen Hartnäckigkeit aufzuklären. Er kommt rasch dahinter, dass beide Opfer mit derselben Sache beschäftigt waren: der Vorbereitung einer großen Ausstellung chinesischer Kunst. Seine Ermittlungen führen hinter die Kulissen des Kunstbetriebs.

Acqua alta

Donna Leon, Diogenes

Acqua alta

Deine Meinung zu »Acqua alta«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren