Das fünfte Paar

Erschienen: Januar 1994

Bibliographische Angaben

  • München: Droemer Knaur, 1992, Titel: 'Herzbube', Seiten: 398, Übersetzt: Georgia Sommerfeld, Originalsprache
  • München: Knaur, 1994, Titel: 'Herzbube', Seiten: 398
  • München: Droemer Knaur, 1997, Titel: 'Herzbube', Seiten: 398
  • Augsburg: Bechtermünz, 2000, Titel: 'Herzbube', Seiten: 398
  • Hamburg: Hoffmann & Campe, 2003, Titel: 'Das fünfte Paar', Seiten: 5, Übersetzt: Franziska Pigulla, Bemerkung: gekürzt
  • München: Goldmann, 2004, Titel: 'Das fünfte Paar', Seiten: 380
  • Augsburg: Weltbild, 2005, Titel: 'Das fünfte Paar', Seiten: 5, Übersetzt: Franziska Pigulla, Bemerkung: gekürzt
  • München: Goldmann, 2007, Titel: 'Das fünfte Paar', Seiten: 380
  • Hamburg: Hoffmann & Campe, 2010, Titel: 'Das fünfte Paar', Seiten: 352
  • München: Goldmann, 2011, Titel: 'Das fünfte Paar', Seiten: 384

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:86
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":1,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta muß in diesem spannenden Kriminalfall ihre ganze Kunst aufbieten, um den jüngsten in einer Reihe von Pärchenmorden aufzuklären. War es eine politisch motivierte Tat? Eine Erpressung mit Todesfolge? Eine Racheakt? Oder "nur" ein Sexualverbrechen? Die Antwort findet Kay Scarpetta, wie so oft, beim Studium der Leichen.

Leseprobe

Das fünfte Paar

Das fünfte Paar

Deine Meinung zu »Das fünfte Paar«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
18.08.2018 10:28:22
Plusundminus

Patricia Cornwell versteht es einfach, gute Krimis zu schreiben. Sie konstruiert einen glaubwürdigen Plot und setzt ihn spannend um. Nicht ganz so gelungen ist die Figur der Staatsanwältin, die wirkt etwas überzogen. Auch das Ende wird nicht wirklich als Kulminationspunkt ausgebaut. Hier wäre mehr drin gewesen.

13.08.2016 11:18:13
Georgy

Vor einigen Wochen hat mir eine Freundin ihre Skarpetta Bücher für den Urlaub geliehen. Ich habe sie der Reihe nach durch gelesen und zu Hause gleich weiter gemacht. Unmöglich sie aus der Hand zu legen, bevor man am Ende ist. Danach gleich der Griff zum nächsten Buch. Meiner Meinung nach ist die Reihenfolge schon wichtig, da es u.a. Interessant ist die persönliche Entwicklung der 4 Hauptpersonen zu verfolgen. Man geht mit ihnen durch Höhen und Tiefen ihres Lebenslaufs.
Leider musste ich feststellen, dass mir einige Bände fehlen, wie z.B. Herzbube/das 5.Paar. Finde ich sehr bedauerlich, werde sie aber trotzdem nachträglich lesen, weil jeder Band in sich einfach lesenswert ist.

24.02.2013 16:05:52
Frostkoeddel

Ich kann mich hier den Lobhudeleien leider gar nicht anschliessen. Habe wirklich bessere Bücher von der Autorin gelesen. Ich fand die Geschichte einfach nur langweilig. Sie hätte aus dem Plot wirklich mehr raus holen können. Und spannend? Nein, gar nicht. Ich hoffe, dass ich mit dem nächsten Buch wieder entschädigt werde. Leider nur 55 °

26.10.2012 07:28:06
Alexandra

Ich habe das Buch eben ausgelesen und muss sagen, wie alle KS Bücher (ich liebe sie) ist auch dieses spannend und detailiert. Am Ende aber wird mir zuwenig Hehl umd den Täter gemacht. Irgendwann zum Ende hin, geht die Spannung dann verloren. Was mit Benton da los ist, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Marino wie immer rauchend und schmuddelig :-) Alles in allem, Brandherd war besser! Also 75°

20.01.2012 16:39:21
Sarah_Ch

Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Eine richtig spannende Geschichte, einfach mal etwas anderes diese Pärchenmorde.
Man war von Anfang an mitten im Geschehen, nichts langweiliges, nichts überflüssiges. Die medizinischen Details waren gut und einfach erklärt.
Was allerdings ein bisschen nervig war, war die ganze Geheimniskrämerei des FBI. Benton Wesley hat sich bei diesem Fall wirklich ein bisschen unbeliebt gemacht.
Das lesen lohnt sich hier auf jeden Fall.

26.08.2009 20:33:28
Dr.Dieter Rohnfelder

Einer der besten Romane aus der Kay-Scarpetta-Serie: spannend, gut erzählt, medizinisch stimmig und mit einem glaubhaften Motiv des Mörders. 90 Grad.
Einige der Fragen kann ich beantworten, allerdings nicht die von cinx nach der Bedeutung des Herzbuben, den der Mörder an allen Tatorten zurücklässt; darüber wird spekuliert, aber eine "Auflösung" gibt es nicht, und der Mörder kann nicht mehr befragt werden. Ob der Mörder an einer früheren Stelle schon auftaucht, verrate ich nicht; dass er vor seiner Enttarnung am Schluss nicht verdächtig war, entspricht der Realität in Mordfällen, die keine "Beziehungstaten" sind. Zu Jans Frage nach dem Umfang der Aufgaben von Gerichtsmedizinern bei Mordermittlungen kann ich sagen, dass in Deutschland der Gerichtsmediziner lediglich am Tatort die Leiche besichtigt, dann die Obduktion durchführt und Blut, Urin und Gewebeteile untersucht; die gesamte Spurensicherung und insbesondere die Befragung von Zeugen ist ausschließlich Aufgabe der Kriminalpolizei. Wahrscheinlich hat in den USA der "Medical Examiner" auch Aufgaben der Kriminaltechnik und Spurensicherung. Dass nun ältere Scapetta-Romane unter neuen deutschen Titeln herausgebracht werden, ist unverschämt; der Verlag müsste darauf hinweisen, dass eine deutsche Ausgabe früher unter einem anderen Titel erschienen war. Mein Tipp: vor dem Kauf die englischen Titel der Cornwell-Bücher, die Ihr schon habt, notieren und vergleichen.

21.04.2008 15:20:11
Reader5

Ich finde das Buch aigentlich super. Aber es ist schade dass man den Mörder erst am Schluss des Buches kennen lernt und man schon bei der 1. Begegnung merkt, dass er der Mörder ist. Man kann irgendwie während des lesens niemanden Verdächtigen.
Aber sonst finde ich es wirklich toll so mit den zwischenmenschlichen Beziehungen und so..

21.04.2008 15:19:32
Reader5

Ich finde das Buch aigentlich super. Aber es ist schade dass man den Mörder erst am Schluss des Buches kennen lernt und man schon bei der 1. Begegnung merkt, dass er der Mörder ist. Man kann irgendwie während des lesens niemanden Verdächtigen.
Aber sonst finde ich es wirklich toll so mit den zwischenmenschlichen Beziehungen und so..

21.04.2008 15:18:56
Reader5

Ich finde das Buch aigentlich super. Aber es ist schade dass man den Mörder erst am Schluss des Buches kennen lernt und man schon bei der 1. Begegnung merkt, dass er der Mörder ist. Man kann irgendwie während des lesens niemanden Verdächtigen.
Aber sonst finde ich es wirklich toll so mit den zwischenmenschlichen Beziehungen und so..

21.04.2008 15:18:33
reader6

hey ihr freeeakies (vorallem reader5) ich finde das Buch ---A---igentlich auch toll, muss ich schon sagen:) aber es hat mich total verwirrt, dass der Kaffe des Mörders nie mehr im Buch erwähnt wird... aber ansonsten.. ach ja, der Mörder ist doch schon am Anfang erwähnt worden... oder habe ich da was falsch verstanden?!? greeze

21.04.2008 15:09:54
Reader5

Ich finde das Buch aigentlich super. Aber es ist schade dass man den Mörder erst am Schluss des Buches kennen lernt und man schon bei der 1. Begegnung merkt, dass er der Mörder ist. Man kann irgendwie während des lesens niemanden Verdächtigen.
Aber sonst finde ich es wirklich toll so mit den zwischenmenschlichen Beziehungen und so..

16.09.2007 17:43:29
cinx

ich finde das buch eigentlich lesenswert. und muss gerade nur grübeln, da es schon einige monate her ist , dass ich das buch in der hand hatte, was es noch mal auf sich hatte mit den herz-bubekarte? Ich glaube die gleiche frage habe ich mir auch damals gestellt?? hat jemand lust mir die frage zu beantworeten? würd mich freuen.

05.11.2006 14:40:44
Jennifer Neumann

Es ist wie jedes Buch von Patricia Cornwell , klasse , spannend . Dieses Buch ist nicht nur für Erwachsene sondern auch für Jugendliche die sich speziel für Gerichtsmedizin interesieren .

17.09.2006 11:42:21
Siri

Dieses Buch ist unglaublich spannend, vor allem da man sich fragt was das FBI geheim halten möchte und aus welchem Grund. Da Marino und Kay mit dem FBI ( eigentlich )zusammen an dem Fall arbeiten
kommt es im Laufe der Ermittlungen zu Spannungen untereinander die das gegenseitige Vertrauen auf eine harte Geduldsprobe stellen.
Fazit :
Ein sehr guter Roman der sich mit den beruflichen und privaten Problemen von K.S. befasst und sich dieses Mal weniger mit den gerichtsmedizinischen Details befasst was der Spannung aber keinen Abbruch tut !

09.06.2006 21:50:41
Sonja

Ich bin mittlerweile ein richtiger Fan von Kay Scarpetta, nachdem ich die ersten Bücher gelesen habe. Was ich besonders toll finde ist, dass man sie nicht der Reihe nach lesen muss, um auch die Nebenhandlungen zu verstehen. Das ist bei anderen Autoren nicht immer der Fall, hier aber wirklich gut möglich.

Mit Kay Scarpetta hat Patricia Cornwell eine Person "geschaffen", die man einfach gern haben muss. Ich empfinde bei jedem Buch wieder neue Symphatien für Kay, weil ihr Charakter so einfühlsam beschrieben wird. Man leidet, schwitzt oder fühlt richtig mit ihr mit.

Jeder, der nicht wenigstens ein Buch von ihr gelesen hat, verpasst etwas!
Manchmal nerven zwar die vielen Abkürzungen, die sie für die einzelnen Einrichtungen verwendet, aber da muss man einfach drüber hinweg lesen.

26.04.2006 12:44:35
Senta B.

hab mittlerweile die ersten sechs bände aus der Scarpetta-Serie gelesen und fand dieses leider nich so toll!!!
wie bereits schon mal gesagt wurde, kommt ihre eigentliche gerichtsmedizinische arbeit viel zu kurz und im großen und ganzen ist mir das buch einfach zu politisch! obwohl das finale-wie immer-echt spannend ist!

18.09.2005 22:16:35
Andrea

Bin mittlerweile eine wahre Kay-Scarpetta - Fanatikerin mutiert. Wollte hier nur festhalten dass es meiner Meinung nach ein MUSS ist, Patricia Cornwells Romane im Original also auf Englisch zu lesen!!! Tausend und eins zur Übersetzung!

Viel Spaß noch beim Mordfall lösen! :-)

29.06.2005 18:40:14
Tina81

Habe das Buch gerade zu Ende gelesen und fand es sehr gut. Die Aufklärung der Morde ist spannend beschrieben, allerdings kommt die gerichtsmedizinische Arbeit von Kay Scarpetta meiner Meinung nach etwas zu kurz. Außerdem erhält man in diesem Buch auch einen guten Einblick in Kays Privatleben und ihre beruflichen sowie privaten Beziehungen. Alles in Allem fand ich das Buch sehr lesenswert und freue mich schon auf den nächsten Scarpetta Band.

29.05.2005 14:22:57
Dhana

Habe bisher alle Bücher gelesen und finde sie alle spannend und sehr lesenswert. Die Titeländerung von Herzbube in das Fünfte Paar hat mich auch geärgert, habe dadurch auch beide Bücher.
Kathy Reichs Bücher finde ich ebensogut geschrieben.

29.05.2005 14:04:58
Nora

Ich finde das Buch sehr gut und spannend, weil es gute Geschichten und Beziehungen sind. Ich bin erst 13 und habe schon drei Bücher gelesen. Patricia Cornwell beschreibt nicht zu genau die Arbeiten von Kay Scarpette als Gerichtsmedizinerin, sodass man nicht mitkommt, sondern genau richtig. Ich war lange auf der Suche nach der richtigen Bücherserie und jetzt habe ich sie gefunden. Dickes Lob an Patricia Cornwell!

23.05.2005 12:33:23
Biggi

Ich war etwas
enttäuscht als ich das Buch "Das fünfte Paar" gelesen habe.ich finde das Paricia Cornwellmehr auf die Arbeit von Kay Scarpetta als gerichtsmedizinerin eingehen hätte sollen, da weder die Details ihrer Arbeit noch andere Fälle mit denen sie vielleicht zu tun gehabt hätte beschrieben worden sind.Da ich davor alle Bücher von Kathy Reichs gelesen habe kann ich sagen dass mir ihre Bücher viel besser gefallen und für alle die mehr über die arbeit einer forensischen Anthropologin wissen wollen bei ihren Büchern auf jedenfall richtig liegen

06.05.2005 16:01:09
daniel mores

sehr, sehr spannend und eine freude zu lesen. von anfang an fesselnd, was dazu führte dass ich es leider ziemlich flott durchgelesen hatte.
schön finde ich die vertiefte beziehung zu marino, und auch die einbeziehung der nichte bringt abwechslung und zeigt freundlichere seiten an KS.

zu jan zur nieden\'s frage muss ich antworten, ich weiß nicht ob ein gerichtsmediziner diese aufgaben erfüllen muss.
meiner meinung nach nicht.
aber wenn man bedenkt, dass z.B. bei CSI eine ganze abteilung für diese dinge zuständig ist, und der anthropologische arzt nur ein teil der maschinerie ist, so würde ich annehmen dass in richmond kein CSI büro stehen dürfte und polizei und gerichtsmedizin ein wenig die arbeit teilen.
vielleicht soll auch dies das interessante an KS sein, da sie mehr als nur aktenordner mit daten befüllt.

14.03.2005 14:21:36
Elke

Ich kann mich nur Sonjas Meinung anschließen, hatte mich auch nicht über das "Doppelbuch" gefreut.
Kleiner Hinweis währe schön gewesen.
Erstausgabe Taschenbuch "Herzbube" 1998 !!! Warum der neuer Titel "Das fünfte Paar"?
Eins ist jedenfalls sicher : das beschwingt den Markt für Neueinsteiger beiden P. Cornwell- Fans, was ja nicht schlecht ist...., denn
"Spannung pur" ist auf jeden Fall garantiert, auch wenn man es zwei mal ließt.
Elke

01.03.2005 12:20:01
Lissy

Ich bin gerade dabei das Buch zu lesen und ich finde es einfach nur gut!!
Ich habe schon davor einige Bücher von ihr gelesen und auch die haben mir gefallen. Sie sind so spannend, dass man sie nicht mehr aus der Hand legen kann!!
Vielleicht habe ich bald die Gelegenheit alle der Reihe nach durchzulesen.

21.01.2005 15:11:07
Jan zur Nieden

Auch dieses Buch ist einfach genial und spannend bis zum Schluß! Was mich mal interessieren würde, ist ob in der Realität ein Gerichtsmediziner wie Kay Scarpetta solche Aufgaben wie Spurenverfolgung, Ausfragung an Morden indirekt beteiligter Personen, das Sammeln von Beweisen, Recherchen in anderen Mordfällen auch in den Zuständigkeitsbereich eines Amtes solch eines Person fällt oder ob dies nicht vielmehr und eigentlich nur Aufgabe der Polizei, bzw. des ermittelnden Beamten ist!? Schreibt mir mal Eure Meinung!

14.12.2004 16:58:18
Fleischer, Beatrix

Wenn ich einmal anfange ihre Bücher zu lesen kann ich nicht mehr aufhören.
Schade finde ich nur das man sie in der richtigen Reihenfolge lesen muß um alle Personen und Zusammenhänge zu erkennen.
Meine Versuche Ihre Bücher in Buchhandlungen zu finden sind meist nicht mit Erfolg gekrönt. Ich finde die Bücher spannend .

12.09.2004 23:49:33
Sonja

Ich finde es sehr verwirrend, dass der Roman unter zwei verschiedenen Tieteln erschienen ist. Ich habe nämilch jetzt beide zuhause liegen! Die Romane über Kay Scarpetta lege ich nicht mehr aus der Hand, sie faszinieren mich unheimlich. Danke für diese hervorragenden Bücher Fr. Cornwell.

19.07.2004 09:51:12
Elke

Meine letzten Patricia Cornwell-Bücher liegen etwas zurück und ich hatte sie allgemein etwas spannender in Erinnerung. Trotzdem ist das Buch unterhaltsam, stilistisch sicher und ohne logische Brüche. Das sind auch die Eigenschaften, die ich von einem Thriller erwarte.
In meinen Augen hätte das Buch aber gerne etwas dicker sein können, damit sich die Spannung stärker aufbauen kann. Interessant neben dem eigentlichen Plott sind auch die privaten Angelegenheiten der Heldin. Deswegen werde ich die Reihe sicherlich weiterlesen.

09.06.2004 13:11:10
Nadine

Ich werde allen Scarpetta Romanen 90° geben, denn ich finde sie alle spannend, manchmal etwas ekelig und bis zur letzten Seite lesenswert!

15.04.2004 13:20:44
cora

super spannend, konnte es garnicht mehr weglegen... aus welchem grund auch immer das buch auf 2 dt. titeln erschienen ist... (herzbube und das 5te paar) ... beide lohnen sich auf jeden falls zu lesen! :)

02.04.2004 19:34:38
Anja S.

sehr, sehr spannend geschrieben, auch mit guten medizinischen Kenntnissen (eine Knochenmarkstransplantation verfaelscht tatsaechlich DNA Ergebnisse)

13.11.2003 18:53:33
Antje

Fesselnde Spannung die ein nicht mehr loszulassen scheint...ihre Bücher machen jedes mal Lust auf mehr.

29.06.2003 00:53:23
ruth böhm

mein erstes buch war body of evidence, dann jetzt im urlaub, herzbube,( ich hatte nur 8 tage). nach herzbube, daß ich sogar im strandkorb dabei hatte, mußte ich leider oder gottseidank noch brandherd und blinder passagier kaufen. herzbube sollte meine urlaubslektüre sein, aber in 2 tagen hatte ich keine "scarpetta" mehr, also habe ich noch brandherd gelesen. so wirkt kay scarpetta auf mich. sie läßt mich nicht los! danke mrs. cornwell

03.02.2003 11:59:45
ines

ich finde den roman spannend und interessant ausserdem ist die beziehung zu officer marino witzig und charmant dargestellt