Wenn Tote schwarze Füße tragen

  • Elster
  • Erschienen: Januar 1993
  • Paris: Fleuve noir, 1967, Titel: 'Nestor Burma revient au bercail', Originalsprache
  • Moos; Baden-Baden: Elster, 1993, Seiten: 189, Übersetzt: Hans-Joachim Hartstein
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1999, Seiten: 188
Wenn Tote schwarze Füße tragen
Wenn Tote schwarze Füße tragen
Wertung wird geladen

Widerstandskämpfer bereiten 1962 in Algier eine konspirative Zusammenkunft vor. Das Treffen wird jedoch verraten. Einige Zeit später verschwindet in Montpellier Agnès Dacosta, die Tochter eines in Frankreich lebenden Algeriers. Der Vater beauftragt Privatdetektiv Nestor Burma mit der Suche nach seiner Tochter.

Wenn Tote schwarze Füße tragen

Léo Malet, Elster

Wenn Tote schwarze Füße tragen

Deine Meinung zu »Wenn Tote schwarze Füße tragen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren