Corrida auf den Champs-Elysees

Erschienen: Januar 1986

Bibliographische Angaben

  • Paris: R. Laffont, 1956, Titel: '8. Arrondissement: Corrida aux Champs-Élysées', Seiten: 208, Originalsprache
  • Moos; Baden-Baden: Elster, 1986, Seiten: 188, Übersetzt: Hans-Joachim Hartstein
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1990, Seiten: 187
  • Heilbronn: Distel, 2008, Seiten: 232, Übersetzt: Katarina Grän

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:77
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":1,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der Leibwächterjob für eine Filmdiva erscheint Nestor Burma langweilig. Als sich dieser Eindruck verflüchtigt kommt Gefahr auf.

Corrida auf den Champs-Elysees

Corrida auf den Champs-Elysees

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Corrida auf den Champs-Elysees«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
19.09.2018 14:38:21
Axel Uhde

Ich würde mal so sagen, es gibt stärkere Werke mit der Figur des Nestor Burma. Wer auf die Reihe steht kann es lesen, muss aber nicht. Die Figuren sind schon sehr holzschnittartig ausgeführt und es fehlt: die Sekretärin. Die Idee mit den Arrondissements ist glücklicherweise so tragfähig, dass PariskennerInnen trotzdem ihren Spaß haben.

17.07.2011 21:44:24
Yvonne Deutsch

Finde ich überhaupt nicht. Das Entscheidende an allen Léo Malet Büchern ist ohnehin die Sprache und der Wortwitz. Die Logik der Handlung ist nicht an erster Linie interessant. Auch wenn ich es immer sehr geliebt habe, anhand seiner Romane jedes Quartier von Paris besser kennenzulernen. Am besten auf Französisch lesen, dann erschließt sich die ganze Bandbreite der Süffisanz!

03.07.2005 04:59:02
Dr. Gerald G. K. Krüger

Wieder arg konstruiert und in weiten Zügen langatmig und nur mühsam nachvollziehbar. Viele Personen und undurchsichtige Handlung. Malet scheint schon ein Chaot gewesen zu sein. Insgesamt wenig empfehlenswert.