Ein Toter hat kein Konto

Erschienen: Januar 1992

Bibliographische Angaben

  • Paris: SEPE, 1949, Titel: 'Le paletots sans manches', Seiten: 191, Originalsprache
  • Moos; Baden-Baden: Elster, 1992, Seiten: 240, Übersetzt: Hans-Joachim Hartstein
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1998, Seiten: 236, Übersetzt: Hans-Joachim Hartstein

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:77
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der legendäre Privatdetektiv Nestor Burma soll Kindermädchen spielen und den Sohn des Großindustriellen Gerard Flauvigny im Auftrag des besorgten Vaters beschatten. Roland, der junge Mann, ist in dubiose Kreise geraten. Im Club Antinea stößt Burma auf eine Bande finsterer Araber, die nicht allein mit Drogen handeln, sondern auch mit Menschen und Waffen. Der Detektiv findet Roland nur noch tot in seiner Studentenbude auf: Unfall, Selbstmord oder Mord?

Ein Toter hat kein Konto

Ein Toter hat kein Konto

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Ein Toter hat kein Konto«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
22.06.2006 22:07:39
Dieter Plep

Eine seltsame Famile ist es, in die sein neuester Auftrag Nestor Burma führt - in gebrochener Patriarch, dem die Nachkriegszeit zusetzt, sein viel zu früh verstorbener Sohn, seine undurchschaubare Tochter... in diesem Band muß Nestor Burma eine Menge einstecken! Mehr als einmal entrinnt er nur knapp dem Tod. Ein Buch, das geeignet ist, viele Male gelesen zu werden!

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik