Maus im Aus

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 2004
  • München: Ullstein, 2004, Seiten: 334, Übersetzt: Margarete Längsfeld
  • New York: Bantam, 2003, Titel: 'The tail of the tip-off ', Seiten: 309, Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 2005, Seiten: 334
Maus im Aus
Maus im Aus
Wertung wird geladen

Wieder einmal überzieht ein harter Winter das Städtchen Crozet in Virginia mit Eis und Kälte. Nichts Unbekanntes für unsere tierischen Freunde und ihr Frauchen Mary Minor "Harry" Haristeen, die sich mit harter Arbeit warm hält und dem Anfeuern der Frauen-Basketballmannschaft im alten Stadion. Unerfreulich ist nur, dass ein Todesfall Mrs. Murphy von ihrem warmen Platz am Ofen in die Kälte hinaustreibt. Es spricht sich schnell herum, dass es kein Herzinfarkt war, der H.H. Donaldson, einen stadtbekannten Bauunternehmer, ins Jenseits befördert hat. Und wie immer muß Harry ihre Nase in Dinge stecken, die sie eigentlich nichts angehen, die aber für sie sehr gefährlich werden könnten. Da kann die samtpfotige Tigerkatze nicht tatenlos zusehen, Kälte hin oder her...

Maus im Aus

, Ullstein

Maus im Aus

Deine Meinung zu »Maus im Aus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren