Morgen, Kinder, wird's was geben

  • Econ
  • Erschienen: Januar 1993
  • Düsseldorf; Wien; New York; Moskau: Econ, 1993, Seiten: 455, Übersetzt: Dietlind Kaiser
  • Düsseldorf; Wien: Econ, 1994, Seiten: 455
  • München: Econ & List, 1999, Seiten: 455
  • Köln: Lübbe Audio, 2009, Seiten: 6, Übersetzt: Dietmar Wunder
  • Berlin: Ullstein, 2001, Seiten: 455
Morgen, Kinder, wird's was geben
Morgen, Kinder, wird's was geben
Wertung wird geladen

In Washington werden die Tochter einer berühmten Schauspielerin und der Sohn des Finanzministers entführt. Auch nach der Bezahlung einer enormen Lösegeldsumme bleiben die Kinder verschwunden. Den schwarzen Kriminalbeamten Alex Pross führen seine Ermittlungen auf die Spuren des Mathematiklehrers der Entführten und auf die der Frau, die ihm selbst viel bedeutet.

Morgen, Kinder, wird's was geben

, Econ

Morgen, Kinder, wird's was geben

Deine Meinung zu »Morgen, Kinder, wird's was geben«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren