Ein feuriger Verehrer

Erschienen: Januar 2005

Bibliographische Angaben

  • New York: Berkley Books, 1999, Titel: 'Loyalty in Death', Seiten: 358, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2005, Seiten: 420, Übersetzt: Uta Hege

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
2 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:85
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":1,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Es gibt nicht viel, wovor sich Lieutenant Eve Dallas von der New Yorker Mordkommission wirklich fürchtet. Jetzt aber verfolgt sie ein unbekannter Verehrer mit Briefen - und mit einer Serie entsetzlicher Morde und Bombenanschlägen. Das Spinnennetz des Killers zieht sich immer enger um Eve zusammen und bedroht schließlich das, was Eve am wichtigsten im Leben ist: ihre Stadt, ihre Familie, ihre Karriere. Eve schlägt nach allen Regeln der Kunst zurück und findet bei ihren Ermittlungen immer mehr Hinweise auf die Identität des Psychopathen. Aber ausgerechnet Eves heißeste Spur führt bis vor ihre eigene Haustür, zu dem geheimnisvollen Industriellen Roarke - ihrem eigenen Mann ...

Ein feuriger Verehrer

Ein feuriger Verehrer

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Ein feuriger Verehrer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
18.10.2012 15:36:55
JenniferKuhnt

nora roberts alias jd robb schreibt wirklich die besten romane sie ist einfach die beste und ich finde romane und ihre krimi thiller richtig klasse alle bücher von ihr hab ich leider noch nicht gelesen aber ich bin noch jung das kommt bestimmt noch ist schon cool in welchem jahr eve und roarke sind und das stimmt wirklich man weis immer was sie meinen einfach toll

16.01.2008 20:36:26
Heaven23

Wieder ein Fall für Eve Dallas, der diesmal umso mehr ihr eigenenes Leben bedroht. Ihre Spur führt zu Roarke. Ihr eigener Mann soll wirklich der Täter sein?

Um auf die vorherigen Meinungen einzugehen...
gerade eben WEIL es in der zukunft spielt, finde ich diese Bücher so klasse. Alleine der Gedanke dass es 2059 so sein könnte, lässt mich schmunzeln ;)

Spannend und grandios !

18.04.2007 14:09:32
Sonja

Ich muss dir widersprechen Pieter:)

Gerade das es mal in einer anderen Zeit spielt und die Art und Weise wie Autorin die "fliegenden Autos und Links" in die Geschichte einarbeitet find ich faszinierend.

Keine seitenlange Erklärung was welches Gerät ist und wie es funktioniert und trotzdem weiß man sofort um was es sich handelt. Genial.

Wenn ich das mit vielen anderen Büchern vergleiche wo sich der Autor Seitenweise daran aufhält um eine Räumlichkeit zu beschreiben...langweilig

08.04.2007 20:41:28
Hanule

zu Pieter,
tja, die eigentliche Handlung ist natuerlich nur die Nebensache, weil JDROBB vor allem romantische Schriftstellin ist. Es geht nicht um die Killer,sondern ums Verhaeltniss zwischen Eve und Roarke.tortzdem ist das besser als andere ihre Romane, die sie als Nora Roberts geschrieben hat

16.03.2007 10:02:04
Astrid

Das Buch ist eine angenehme leichte Kost für zwischendurch:-) Es hat sich wie auch all die anderen einfach nur super gelesen... Das mit der Zukunft ist zwar alles gewöhnungsbedürftig, aber die Mischung aus Krimi, Humor und Leidenschaft zwischen den beiden Hauptakteuren macht alles wieder gut...
Freu mich schon auf das nächste.

23.01.2007 14:33:29
Pieter

Die Beschreibung auf dem Cover liest sich sehr vielversprechend, aber leider ist aus der guten Story eine schlechte Geschichte rausgekommen.

Die eigentliche Handlung ist leider nur Nebensache.

Nicht zuletzt ist es auch extrem störend, dass das Buch im Jahre 2059 spielt, es fliegende Autos und "Links" mit Bildschirm anstelle von Telefonen gibt.