Bruder Cadfael und die schwarze Keltin

  • Hoffmann & Campe
  • Erschienen: Januar 1995
  • London: Headline, 1991, Titel: 'The summer of the danes', Seiten: 311, Originalsprache
  • Hamburg: Hoffmann & Campe, 1995, Seiten: 319, Übersetzt: David Eisermann
  • München: Heyne, 1996, Seiten: 282
  • München: Heyne, 1997, Seiten: 412
Bruder Cadfael und die schwarze Keltin
Bruder Cadfael und die schwarze Keltin
Wertung wird geladen

In seinem neuesten Abenteuer ahnt Bruder Cadfael nichts Böses, als er mit dem blutjungen Ordensbruder Mark und der "verwirrend" schönen Heledd, die verzweifelt versucht, der von ihrem Vater arrangierten Ehe zu entfliehen, durch Wales reiste. Als er jedoch Zeuge des Mordes am Abgesandten Cadwaladrs wird und sich die Nachricht verbreitet, dass Cadwaladrs mit wikingischen Söldnern in Wales eingefallen ist, hat Cadfael einen neuen Fall ...

Bruder Cadfael und die schwarze Keltin

, Hoffmann & Campe

Bruder Cadfael und die schwarze Keltin

Deine Meinung zu »Bruder Cadfael und die schwarze Keltin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren