Bruder Cadfael und das fremde Mädchen

Erschienen: Januar 1993

Bibliographische Angaben

  • London: Headline, 1988, Titel: 'The Confession of Brother Haluin', Seiten: 224, Originalsprache
  • München: Heyne, 1993, Seiten: 187, Übersetzt: Jürgen Langowski

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:87.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Das Schuldbekenntnis Bruder Haluins am Tod seiner früheren Geliebten ist erst der Anfang einer Reihe von schockierenden Entdeckungen in der Benediktinerabtei von Shrewsbury. Ein neuer Fall für Bruder Cadfael!

Bruder Cadfael und das fremde Mädchen

Bruder Cadfael und das fremde Mädchen

Deine Meinung zu »Bruder Cadfael und das fremde Mädchen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.10.2009 12:44:24
tassieteufel

Shrewsbury im Winter 1142: Bruder Haluin hat bei der Reparatur eines Daches im Kloster einen schweren Unfall, und während er mit dem Tode ringt, beichtet er Abt Radulfus und Bruder Cadfael, das einst seine Geliebte und ihr ungeborenes Kind durch sein Verschulden ums Leben kamen, diese Tatsache hatte ihn 18 Jahr lang im Kloster schwer belastet und peinigt ihn noch immer. Als Bruder Haluin wie durch ein Wunder überlebt, erbittet er vom Abt die Erlaubnis am Grab des Mädchens Buße zu tun. In Begleitung von Bruder Cadfael bricht er nach Hales auf.
Im Vordergrund dieses Teiles steht weniger ein Krimifall, obwohl es im Verlauf der Geschichte auch zu einem Mord kommt, viel mehr geht es um Bruder Haluin und dessen Weg zur Erlösung. Nachdem er doch aus den falschen Beweggründen ins Kloster eingetreten war, hat er sich nun mit seinem Leben dort arrangiert, nur um vollends seinen Seelenfrieden zu finden, muß er sich auf eine mühevolle Bußreise begeben. Bruder Cadfael ist dafür der ideale Begleiter, leider
kommt hier sein kriminalistisches Gespür kaum zum tragen, lediglich zum Schluß gelingt es Cadfael wieder auf seine unnachahmliche Art und Weise den Täter zu überführen.
Wieder überzeugt Ellis Peters überragender Schreibstil, die Geschichte baut allerdings auf zu vielen Zufällen auf um wirklich zu überzeugen und schon von Anfang an ahnt man, wohin das Ganze steuert, auch der Krimifall der hier doch sehr im Hintergrund agiert ist recht vorhersehbar, sehr viele Verdächtige gibt es ohnehin nicht und ein versierter Krimileser weiß schnell wer als Täter in Frage kommt.

Fazit: für Cadfael Fans auf jeden Fall lesenswert, schon alleine durch Ellis Peters gelungenen Schreibstil und ihre Figurenzeichnung, aber für mich allerdings einer der eher schwächeren Teile der Reihe.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR ist der unterhaltsame und kurzweilige Rätselspaß auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren