Der geheimnisvolle Eremit

Erschienen: Januar 1991

Bibliographische Angaben

  • London: Headline, 1987, Titel: 'The hermit of eyton forest', Seiten: 224, Originalsprache
  • München: Heyne, 1991, Seiten: 284, Übersetzt: Jürgen Langowski

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:95
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Während im Jahre 1142 in England ein Bürgerkrieg tobt, ereignen sich in der Benediktiner-Abtei von Shrewsbury beunruhigende Vorfälle. Ein Schüler des Klosters, der ein großes Vermögen erbt, verschwindet spurlos. Ein Mann wird im Wald nahe der Abtei ermordet aufgefunden. Der Verdacht fällt auf den geheimnisvollen Eremiten im Eyton Forest und seinen jungen Begleiter. Wieder einmal muss Bruder Cadfael sein friedliches Kräutergärtchen verlassen, um den wahren Mörder zu entlarven ...

Der geheimnisvolle Eremit

Der geheimnisvolle Eremit

Deine Meinung zu »Der geheimnisvolle Eremit«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
06.08.2009 20:51:42
tassieteufel

Oktober 1142 in der Abtei Shrewsbruy, während ein Schüler des Klosters, der nach dem Tode seines Vaters in die Obhut von Abt Radulfus gegeben wurde, verschwindet und im Wald nahe
der Abtei Sir Drogo Bosiet, der auf der Suche nach einem entflohenen Leibeigenen ist, ermordet aufgefunden wurde, erhält Hugh Beringar die Nachricht, das ein Gefolgsmann der Kaiserin aus dem belagerten Oxford entkommen ist. Es gibt also wieder jede Menge zu tun für
Bruder Cadfael und den Sheriff.
Wie in allen Cadfael Bänden sind die Personen wunderbar geschildert, Ellis Peters braucht
dafür nur wenig Worte und kann den Figuren trotzdem Tiefgang und Profil verleihen. Die
Handlung ist ganz gut konstruiert obwohl man als geübter Krimileser ahnt, daß die eine oder andere Person nicht die ist, die sie zu sein vorgibt, aber wer Cadfael kennt weiß auch, das Personen, über die der Bruder seine Hand hält, niemals Schurken sind. Am Ende gibt es noch eine interessante Wendung und typisch für Cadfael ist die Auflösung nicht immer konform mit dem Gesetz.

Fazit: historischer Hintergrund und Krimifall sind geschickt miteinander verbunden und Ellis Peters Erzähltalent bescheren wie immer pures Lesevergnügen auf der ganzen Linie.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR ist der unterhaltsame und kurzweilige Rätselspaß auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren