Phantom in Rot

Erschienen: Januar 1977

Bibliographische Angaben

  • London: Hutchinson, 1973, Titel: 'Some Lie And Some Die', Seiten: 192, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1977, Seiten: 124, Übersetzt: Ursula Goldschmidt
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1989, Seiten: 189, Übersetzt: Ute Tanner
  • München: Goldmann, 1997, Seiten: 223, Übersetzt: Ute Tanner
  • München: Goldmann, 2000, Seiten: 223, Übersetzt: Ute Tanner
  • München: Goldmann, 1999, Seiten: 223, Übersetzt: Ute Tanner
Wertung wird geladen

Von nah und fern pilgern die jungen Leute zum Popfestival, auf dem der große Star Zeno Vedast auftreten soll. Auch Inspector Wexford steht in der Menge und beobachtet das Spektakel. Doch dann setzt ein grausiger Fund dem Konzert ein abruptes Ende: Eine Leiche liegt im nahen gelegenen Steinbruch. Wexford findet schnell heraus, dass die Tote bereits einige tage vor dem Konzert ermordet wurde. Anscheinend hatte sie kurz vor ihrem Tod eine Verabredung - mit ihrem alten Schulfreund Zeno Vedast. Doch Zeno hat ein hieb- und stichfestes Alibi...

Phantom in Rot

Phantom in Rot

Deine Meinung zu »Phantom in Rot«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren