Beute für Profis

Erschienen: Januar 1977

Bibliographische Angaben

  • Boston: Houghton Mifflin, 1976, Titel: 'Promised Land', Seiten: 182, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1977, Titel: 'Leichte Beute für Profis', Seiten: 127, Übersetzt: Martin Lewitt
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1998, Titel: 'Auf eigene Rechnung', Seiten: 187, Übersetzt: Martin Lewitt, Bemerkung: überarbeitete Fassung
  • Bielefeld: Pendragon, 2016, Seiten: 206

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:77
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Als sich Privatdetektiv Spenser weigert, den Aufenthaltsort der von einer Midlife-Crisis gebeutelten Frau des Immobilienmaklers preiszugeben, feuert dieser ihn kurzerhand. Aber das ist nur der harmlose Auftakt zu einer Geschichte, in der es bald nicht mehr um Ehestreitigkeiten geht, sondern ums nackte Leben.

Beute für Profis

Beute für Profis

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Beute für Profis«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
20.07.2012 18:28:10
heinrich

Dieser Roman - der auf den Inhalt bezugnehmde Originaltitel lautet „Promised Land“- wurde 1977 mit dem Edgar Allan Poe Award ausgezeichnet.
Parkers Erzählweise ist nicht die der Klassiker wie Ross MacDonald oder auch Chandler, aber das ist o.k.
Im Gegensatz zu den „Chandler-Experimenten“ des Autors haben die Spenser-Romane eine eigenständige Dynamik, denn Spenser tritt bekanntermaßen anders auf. Zwar ist auch ihm seine Unabhängigkeit das Wichtigste, aber er ist kein Einzelgänger. Die Beziehung zu Susan Silverman unterliegt einer ständigen Prüfung, denn auch andere Frauen lassen Spenser nicht kalt. Zentrales Thema ist der Umgang von Spenser (weiß) mit seinem Gegenpart Hawk (schwarz), der auf der anderen Seite der dünnen Linie zwischen Gut und Böse mit ähnlichen Wertvorstellungen wie Spenser agiert, was hier auch gut aus der Sicht anderer Figuren herausgearbeitet wird.

Mir war das Buch sehr sympathisch, auch wenn die Handlung manchmal einen zu kühnen Verlauf hat, um wirklich glaubwürdig zu sein. 83°