Hebt die Titanic!

  • Blanvalet
  • Erschienen: Januar 1976
  • : Blanvalet, 1976, Seiten: 317, Übersetzt: Werner Gronwald
  • München: Goldmann, 1980, Seiten: 317
  • München: Goldmann, 1988, Seiten: 317
  • Darmstadt: Habel, 1993, Seiten: 317
  • München: Goldmann, 2002, Seiten: 317
Hebt die Titanic!
Hebt die Titanic!
Wertung wird geladen

Als Cussler den Roman schrieb, war das Wrack der Titanic noch nicht entdeckt. Das Kernelement Byzanium, das sich im Wrack der Titanic befinden soll, löst ein Wettrennen zwischen Amerikanern und Russen aus. Um einen Rüstungsvorsprung gegenüber der Sowjetunion erzielen zu können. stellen die Amerikaner eine Expedition zusammen, die das Wrack heben soll. Auch die Russen sind dank ihres gut funktionierenden Geheimdienstes bald an Ort und Stelle. Um die Überreste der Titanic entbrannt ein spannender Kampf. Spannender Science Fiction- und Spionageroman aus der Zeit des Kalten Kriegs.

Hebt die Titanic!

, Blanvalet

Hebt die Titanic!

Deine Meinung zu »Hebt die Titanic!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren