Schockwelle

  • Blanvalet
  • Erschienen: Januar 1997
  • New York: Simon & Schuster, 1996, Titel: 'Shock Wave', Seiten: 537, Originalsprache
  • München: Blanvalet, 1997, Seiten: 603, Übersetzt: Oswald Olms
  • München: Goldmann, 1999, Seiten: 603
  • München: Goldmann, 2003, Seiten: 603
Schockwelle
Schockwelle
Wertung wird geladen

Schiffe verschwinden spurlos oder treiben mitsamt ihrer toten Besatzung auf den Wellen. An den Küsten stranden ganze Kolonien verendeter Tiere. Aber davon ahnen die zwanzig Touristen nichts, die mit dem Kreuzfahrtschiff "Polar Queen" auf den Spuren der Walfänger durch die Antarktis reisen. Doch bei einem Landausflug schlägt das geheimnisvolle Grauen plötzlich erneut zu. Nur durch Zufall entdeckt Dirk Pitt während eines Erkundungsfluges die hilflosen Überlebenden, und empört muß er dann feststellen, dass die offiziellen Stellen kaum Interessen daran zeigen, den Ursachen jener seltsamen Vorfälle nachzugehen. So macht er sich schließlich auf eigene Faust an die Nachforschungen und konmmt zu dem bestürzenden Ergebnis, dass in Kürze ein noch weit schlinmmeres Ereignis droht. Der medienscheue Diamantenkönig Arthur Dorsettt arbeitet nämlich gezielt an der Eroberung des Welthandels mit Edelsteinen. Und dafür riskiert er alles. Er arbeitet in seinen Minen mit neuartigen, überdimensionalenSchallwellen, und beim Aufeinandertreffen dieser Wellen kann es dazu kommen, dass durch einen "Urknall" aus den Meerestiefen alles Leben im Umkreis von Hunderten von Meilen vernichtet wird. Eine Katastrophe scheint unausweichlich...

Schockwelle

, Blanvalet

Schockwelle

Deine Meinung zu »Schockwelle«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren