Das Alexandria-Komplott

Erschienen: Januar 1989

Bibliographische Angaben

  • New York: Simon & Schuster, 1988, Titel: 'Treasure', Seiten: 539, Originalsprache
  • München: Blanvalet, 1989, Seiten: 637, Übersetzt: Frieder Middelhauve
  • München: Goldmann, 1991, Seiten: 637
  • München: Orbis, 1998, Seiten: 635
  • München: Goldmann, 2001, Seiten: 637

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
1 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:50.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":1,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Nach der Entdeckung eines gesunkenen byzantinischen Handelsschiffes mit brisanter Ladung gerät das weltpolitische Machtgefüge aus dem Gleichgewicht - ein unerbittlicher Kampf beginnt, den nur Major Dirk Pitt gewinnen kann...Auf der Suche nach einem gesunkenem russischen Atom-U-Boot machen Major Dirk Pitt von der amerikanischen Meeresbehörde NUMA und seine Mannschaft vor der Küste Grönlands eine sensationelle Entdeckung: ein im Eis eingeschlossenes byzantinisches Handelsschiff. Alle Papiere weisen daraufhin, dass sich im Bauch des alten Schiffes die wertvollsten Stücke der verloren geglaubten Bibliothek von Alexandria befinden. Diese Bibliothek - sie galt in der Antike als eines der sieben Weltwunder - enthielt nicht nur bedeutende literarische und kulturgeschichtliche Werke, sondern auch Landkarten von unschätzbarem Wert, verzeichnen sie doch die Lage vergessener Erdölfelder, Gold- und Edelsteinminen. Major Pitt weiß eines ganz genau: Die Kenntnis dieser Fundstätten könnte das weltpolitische Machtgefüge aus den Angeln heben, wenn sie in die falschen Hände geriete. Doch noch bevor er alle Vorkehrungen treffen kann, beginnt bereits ein gnadenloser Kampf - zu Wasser, zu Lande und in der Luft -, der alles Leben auf der Erde zerstören kann...

Das Alexandria-Komplott

Das Alexandria-Komplott

Deine Meinung zu »Das Alexandria-Komplott«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
25.12.2012 11:22:05
Detlef Zimara

Diese Buch hat mir fast meinen Urlaub auf Tenneriffa versaut. Wir waren 4 Leute und nach dem ich nach dem ersten Kapitel von dem Buch erzählte, wollten alle es lesen. So lauerte einer auf den anderen, wann legt er das Buch mal aus der Hand. Teneriffa war nicht mehr wichtig, nur wie gehts in dem Buch weiter. Zu guter letzt viel vor lauter Streß mir das Buch in den Pool, da war dann wirklich Streß angesagt.
Fazit, das Buch muß man gelesen haben, an Spannung kaum zu überbieten.
Dem Autor einen Dank, allen viel Spaß beim lesen.

29.10.2008 12:01:32
Pela

Rolfs Meinung kann ich mich nur anschließen. Ein sehr amerikanisches Buch wie alles von Cussler. Und Taucher, die den Autor ja so gerne lesen, werden weniger Freude haben. Pitt und seine Kumpane halten sich in "Das Alexandria-Komplott" eher selten unter Wasser auf. Doch die Geschichte hat trotz der gehörigen Portion Fiktion etwas für sich, das Ende überrascht mächtig und zwischendurch wird glamourös gekämpft, intrigiert, geliebt, die See bereist und die Welt gerettet. Ein richtiger Cussler und somit hervorragende Urlaubslektüre. Nehmt´s nicht so ernst!

29.02.2008 21:54:06
Rolf.P

Auch in diesem Roman betreiben Pitt, Giordano & Co. Problemlösungen mit einem unerschütterlichen Humor und einer kräftigen Prise Testosteron, bei der sie ihren Prinzipien und Vorlieben treu bleiben.
Sicherlich ist die Geschichte dick aufgetragen, aber darum geht es in solchen Büchern nicht. Die Spannung ist das Wichtigste, und spannend ist die Roman vom Anfang bis zum Ende.
Viel Spaß beim Lesen!

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik