Eisberg

Erschienen: Januar 1978

Bibliographische Angaben

  • New York: Dodd, Mead, 1975, Titel: 'Iceberg', Seiten: 314, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1978, Seiten: 283, Übersetzt: Tilman Burkhard
  • München: Goldmann, 1999, Seiten: 283
  • München: Goldmann, 2002, Seiten: 351
  • München: Goldmann, 2004, Seiten: 351

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:90
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Ein mörderisches Unternehmen beginnt für den legendären Dirk Pitt, Chef der NUMA, als er mit seinem Hubschrauber auf einem riesigen Eisberg landet, der durch den Nordatlantik treibt. Im Inneren des Kolosses ist ein Schiff eingeschlossen, das es zu bergen gilt. Dies jedoch weiß eine weltweit operierende Verschwörung skrupelloser Spionageorganisationen zu verhindern. Die totale Zerstörung der Welt steht auf dem Plan - und eine verwirrend schöne Frau, die Dirk Pitt zum Schicksal wird...

Eisberg

Eisberg

Deine Meinung zu »Eisberg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
22.06.2011 21:04:36
Kom_Ombo

Ein untypischer Anfang für Clive Cussler! Es fehlte die Einführungsstory aus der Vergangenheit, bevor er in die Gegenwart kommt. Ist irgendwie etwas, woran man sich bei den Büchern von Cussler gewöhnt hat. :)

Die Story selbst war oft undurchsichtig und haaresträubend. Ich möchte mich mal mit gebrochenen Rippen und zugeschwollenem Gesicht einen riesigen Abhang (Berg) hochkraxeln, ohne irgendwelche nötigen Materialien dafür. :P Aber Dirk Pitt schafft das!

Das ist eben das, was die Bücher von Cussler so einmalig machen. Man wird gut unterhalten und sie sind kurzweilig.

12.02.2008 18:33:07
Rolf.P

Wer auf Agententhriller steht, die einen alles könnenden Helden haben, wird von Clive Cussler mit Sicherheit nicht enttäuscht. Wer seine anderen Dirk Pitt Romane mag, sollte dieses Werk nicht verpassen.
Auch wenn dies nicht der beste Roman der Serie ist, so ist das Buch trotzdem lesenswert und sehr kurzweilig.

10.07.2005 09:51:10
soflow

Nun, wer erwartet, dass in Cusslers Werken alles nachvollziehbar und realgetreu abgehandelt wird, der sollte sich lieber eines seiner Fachbücher durchlesen. In diesem Werk, dass ganz am Anfang der langen Dirk Pitt-Reihe steht, taucht man ab in eine abteuerliche Reise über, unter und mitten im Nordatlantik. Mit seinen ausgeprochen gut aufgebauten Protagonisten, die in seinen späteren Werken immer wieder auftauchen werden, teils witzigen und recht schlagfertigen Dialogen malt Cussler ein spannendes Bild, dass sicherlich hier und da einige kleine Fehlfarben aufweist, sich aber durchaus eignet dem Alltag für ein, zwei Abende zu entrinnen. Wer auf Thriller und Agentengeschichten steht wird mit Dirk Pitt und seinem Abenteur viel Freude und Spannung erleben...

[Anmerkung für die Redaktion: Dirk Pitt ist nicht der Chef der NUMA, sonder Leiter ein speziellen Abteilung. Generaldirketor ist Admiral Sandecker!!]

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren