Das Terrornetz

  • Piper
  • Erschienen: Januar 2008
  • New York: G. P. Putnam’s Sons, 2006, Titel: 'The Messenger', Seiten: 338, Originalsprache
  • München; Zürich: Piper, 2008, Seiten: 432, Übersetzt: Wulf Bergner
  • München: audio media, 2010, Seiten: 6, Übersetzt: Axel Wostry
  • München: audio media, 2009, Seiten: 6, Übersetzt: Axel Wostry
Das Terrornetz
Das Terrornetz
Wertung wird geladen

Keiner bedient die Fans rasanter Spionagethriller besser als Daniel Silva, dessen neuester Coup auf Platz drei der New York Times-Bestsellerliste gelandet ist. Wieder ist Kunstrestaurator und Mossad-Agent Gabriel Allon im Einsatz und muss diesmal ein saudi-arabisches Terrornetz zerschlagen, das auf dem überfüllten Petersplatz in Rom einen kaltblütigen Anschlag verübt hat. Eine Spur führt ihn von versteckten Islamisten im Vatikan zu dem saudi-arabischen Milliardär und Gemäldesammler Aziz al-Bakari. Mithilfe eines unbekannten van Gogh schleust Allon die junge amerikanische Kunstexpertin Sarah Bancroft in den Kreis um al-Bakari ein. Doch dann macht die unerfahrene Agentin einen Fehler, und Allon wird klar, dass nicht nur sein Plan, sondern auch Sarahs Leben in größter Gefahr ist ...

Das Terrornetz

, Piper

Das Terrornetz

Deine Meinung zu »Das Terrornetz«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren