Kalte Rache

  • Goldmann
  • Erschienen: Januar 1997
  • New York: G. P. Putnam’s Sons, 1996, Titel: 'Sudden Prey', Seiten: 360, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1997, Seiten: 352, Übersetzt: Klaus Kamberger & Monika Blaich
  • München: Goldmann, 2004, Seiten: 345
  • München: Goldmann, 2006, Seiten: 345
Kalte Rache
Kalte Rache
Wertung wird geladen

Seit Monaten verfolgen Lucas Davenport und seine Männer eine gerissene Bankräuberin namens Candy, die es immer wieder schafft, ihnen in letzter Sekunde zu entwischen. Nur einmal ist die Polizei schneller, und es kommt zu einem Schußwechsel, bei dem Candy tödlich verletzt wird. Doch damit beginnt der Alptraum erst. Denn Candys Mann schwört all jenen Rache, die am Tod seiner Frau beteiligt waren. Kurz nach dem gescheiterten Banküberfall wird der Ehemann einer am Einsatz beteiligten Polizistin erschossen. Kurz darauf wird die Frau eines anderen Beamten überfallen. Als Davenport das Muster der Morde langsam durchschaut, treiben ihn Wut und Verzweiflung zu einer gnadenlosen Jagd auf den Killer, um den Menschen zu schützen, der ihm am meisten auf der Welt bedeutet. Aber es könnte längst zu spät sein...

Kalte Rache

John Sandford, Goldmann

Kalte Rache

Deine Meinung zu »Kalte Rache«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren