Gefährliches Geheimnis

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • London: Headline, 2001, Titel: 'A funeral in blue', Seiten: 512, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2002, Seiten: 382, Übersetzt: Elvira Willems
  • München: Goldmann, 2004, Seiten: 382

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:88
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":1,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

London 1861. Elissa Beck wird ermordet in einem Maleratelier aufgefunden. Ihr Ehemann Kristian gilt bald als Hauptverdächtiger. Doch der Privatdetektiv William Monk deckt bei seinen Nachforschungen nicht nur Elissas Spielsucht auf, sondern stösst auch auf Spuren, die in ihre Wiener Vergangenheit führen - und die ist keineswegs lupenrein...

Gefährliches Geheimnis

Gefährliches Geheimnis

Deine Meinung zu »Gefährliches Geheimnis«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
29.03.2005 14:00:42
Martin

Ein ausgezeichneter Roman von der ausgezeichneten Anne Perry! Bedauerlicherweise sind die geschichtlichen Aspekte Wien betreffend im Großen und Ganzen nicht korrekt! Die Orte und Gebäude, die Monk in Wien besucht, existierten 1861 noch nicht bzw befanden sie sich gerade in Bau!
Beschränkt man sich aber auf die Geschichte alleine, so bringt sie die englische Atmosphäre gut hinüber

22.04.2004 09:59:05
Sabine

Ich fand das Buch recht unterhaltsam, war aber nicht 100%ig überzeugt. Die Auflösung ist überraschend, für Anne Perry aber auch recht unspektakulär und daher recht erfrischend und abwechslungsreich. Eigentlich möchte ich immer mehr über die Hauptprotagonisten erfahren und dieses Interesse wird auch vordergründig gestillt, doch werden meines Erachtens die Hauptpersonen zunehmend eindimensional gezeichnet, was mich enttäuschte.
Trotzdem, für ein paar Abende zum Schmökern reicht es allemal.