Teuflische Freunde

Erschienen: Januar 2012

Bibliographische Angaben

  • New York: William Morrow, 2011, Titel: 'Gun games', Seiten: 375, Originalsprache
  • München: btb, 2012, Seiten: 480, Übersetzt: Frauke Brodd

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:93
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":1,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eine private Eliteschule in Los Angeles wird von diversen Selbstmorden ihrer Schüler erschüttert. Pete Decker und Rina Lazarus haben dazu noch häusliche Probleme mit ihrem Pflegekind Gabriel Whitmna, dem Sohn eines Psychopathen.

Teuflische Freunde

Teuflische Freunde

Deine Meinung zu »Teuflische Freunde«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
09.09.2014 14:58:46
Margot

Zu 50prozrnt handelt das Buch von zwei notgeilen Teenagern die ihre Hormone entdecken, seitenlang Simsen und sich befummeln und abschlecken. Der Rest ist eine ziemlich dünne Krimihandlung. Habe das Buch als Mängelexemplar gekauft-jetzt weiß ich auch warum- ein einziger Mangel- außer das Iraner immer als Perser bezeichnet werden. Schlechte Übersetzuung.

07.01.2014 17:19:45
Gustl2014

Sehr spannend - Allerdings weiß ab der Buchmitte der Leser im Prinzip, wer die teuflischen Freunde sind. Es geht eigentlich nur noch darum, diesen Früchtchen endlich etwas nachweisen zu können. Der Ziehsohn und Klaviervirtuose Gabe entwickelt in einer speziellen Situation kurzfristig ein Verhalten wie James Bond oder Jason Bourne. Der Schluss nach dem Verhaftungs- und Verhörfinale ist daher umso überraschender!
Ein Decker-Lazurus-Serien Fan

27.05.2013 10:38:54
Yann Schröder

Sehr gutes Buch! Habe nicht lange gebraucht um es zu lesen! Habe Nächte durchgelesen :) Ich hoffe es wird noch Fortsetzungen mit Decker, Gabe und Yasmine geben. würde mich sehr freuen und diese sofort lesen. Ich würde mich über eine Benachrichtigung freuen, sollte es soweit sein :) Mit freundlichen Grüßen

Ein begeisterter Leser