Der sterbende See

Erschienen: Januar 1955

Bibliographische Angaben

  • Garden City, N.Y.: Doubleday, 1954, Titel: 'Death of a lake', Seiten: 188, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1955, Seiten: 217, Übersetzt: Arno Dohm
  • München; Wollerau: Goldmann, 1974, Seiten: 192
  • München: Goldmann, 1958, Seiten: 191

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:97
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":1,"98":0,"99":0,"100":0}

Der Wasserspiegel vom Lake Otway in Südaustralien sinkt unaufhaltsam. Känguruhs, Füchse und Kaninchen fliehen in Scharen aus den Dürregebieten - eine Naturkatastrophe bahnt sich an. Kriminalinspektor Napoleon Bonaparte, der berühmte Bony, befindet sich in der Gegend, um ein Verbrechen, das vor Jahren hier geschehen ist, zu klären. Bony lüftet das Geheimnis, das den See umgibt.

Der sterbende See

Der sterbende See

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der sterbende See«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
04.08.2016 04:46:28
Meryem Rose

Bitte helfen Sie eine sterbende Witwe

Ich bin Mrs. Meryem Rose aus der Türkei, eine sterbende Witwe von einem Herz Krebs leiden. Mein Arzt hat bestätigt, dass ich ab jetzt jeden Moment sterben. Ich habe beschlossen, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen und meine Vermögen (Fonds) zu Ihnen, die ich Sie wollen bauen zu verwenden Charity-Häuser für die Obdachlosen, vaterlos und mutterlos.

Bitte kontaktieren Sie Kenny Addy kennyaddy52@gmail.com für mehr Details ...

Mit freundlichen Grüßen,
Meryem Rose.
meryemrose664@gmail.com

Please help a dying widow

I am Mrs. Meryem Rose from Turkey, a dying widow suffering from a heart cancer. My doctor has confirmed that i will die any moment from now. I have decided to contact you and WILL my wealth (FUNDS) to you which i want you to use to build charity homes for the homeless, fatherless and motherless.

Please Contact Kenny Addy kennyaddy52@gmail.com for more details...

Sincerely,
Meryem Rose.
meryemrose664@gmail.com

07.05.2009 12:21:02
booklover

Obwohl das Buch schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel hat, ist es immer noch von großer Aktualität, denn es geht auch um den Kampf der Tiere um das letzte Wasser in ihrer Region.
Upfield beschreibt diese Situaion mit starker Intensität.
Ich bin seit vielen Jahren ein großer Fan seiner Australien-Krimis, die jedes Mal in einer anderen Region des Kontinents spielen.
Flora und Fauna bilden einen oft einen außergewöhnlichen Hintergrund für die unterschiedlichsten Mordfälle.
Und sein Polizist Bony ist eine einzigartige Erscheinung mit vielfältigen Talenten.
Okay, die Frauenfiguren sind der Zeit entsprechend manchmal etwas eindimensional, aber das ist nicht so grausam wie bei vielen anderen männlichen Kolleger seiner Zeit.
Dieser Titel war jedenfalls besonders bemerkenswert, denn ich habe ihn schon vor vielen Jahren gelesen und werde ihn bestimmt ein zweites Mal lesen, wie auch noch andere Titel von Arthur Upfield.