Die Giftvilla

Erschienen: Januar 1956

Bibliographische Angaben

  • Garden City, N.Y.: Doubleday, 1952, Titel: 'Venom house', Seiten: 184, Originalsprache
  • London; Melbourne: Heinemann, 1953, Titel: 'Venom house', Seiten: 258, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1956, Seiten: 214, Übersetzt: Arno Dohm
  • München; Wollerau: Goldmann, 1972, Seiten: 182
  • München: Goldmann, 1985, Seiten: 182
  • München: Goldmann, 1995, Seiten: 182
Wertung wird geladen

Das Haus der Familie Answerth wird bei den Leuten nur die "Giftvilla" genannt, und von seinen Bewohnern hält man nicht viel. Von Trauer ist deshalb wenig zu spüren, als die Leiche der alten Mrs. Answerth aus dem See gefischt wird. Doch warum fand auch der Metzgermeister des Ortes dort seinen Tod? Inspektor "Bony" Bonaparte will an keinen Zufall glauben.

Die Giftvilla

Die Giftvilla

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Giftvilla«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren