Im Schatten der Mangroven

  • Goldmann
  • Erschienen: Januar 1996
  • New York: Hyperion, 1993, Titel: 'In the Electric Mist with Confederate Dead', Seiten: 344, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1996, Seiten: 414, Übersetzt: Oliver Huzly
  • Augsburg: Bechtermünz, 1999, Seiten: 414, Übersetzt: Oliver Huzly
  • Bielefeld: Pendragon, 2018, Seiten: 541, Übersetzt: Oliver Huzly, Bemerkung: überarbeitete Neuausgabe
Im Schatten der Mangroven
Im Schatten der Mangroven
Wertung wird geladen

In den Atchafalaya- Sümpfen ist ein Jahrzehnte altes Skelett aufgetaucht. Das jedenfalls behauptet der große Filmstar Elrod Sykes. Detective Dave Robicheaux schenkt der Geschichte zunächst keine Beachtung. Denn Sykes, der für seine Trunksucht bekannt ist, nimmt es möglicherweise mit der Wahrheit nicht so genau. Doch dann gerät Robicheaux ins Grübeln : Vor 35 Jahren nämlich war er in den Sümpfen zufälliger Zeuge eines kaltblütigen Mordes an einem Schwarzen. Der Mörder allerdings ist nie gefaßt worden, und auch die Leiche konnte nie gefunden werden. Robicheaux entschließt sich, den alten Fall noch einmal aufzurollen.Sehr bald zeigt sich, daß die Vergangenheit ein dunkles Geheimnis für ihn bereithält, und seine Spur führt ihn direkt zu einem alten Schulfreund ...

Im Schatten der Mangroven

, Goldmann

Im Schatten der Mangroven

Deine Meinung zu »Im Schatten der Mangroven«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren