Fünf falsche Fährten / Fünf rote Heringe

  • A. H. Payne
  • Erschienen: Januar 1939
  • London: Victor Gollancz, 1931, Titel: 'The five Red Herrings', Seiten: 351, Originalsprache
  • Leipzig: A. H. Payne, 1939, Titel: 'Fünf rote Heringe', Seiten: 448, Übersetzt: Karl S. Döhring
  • Bern: Scherz, 1953, Titel: 'Falsche Spuren', Seiten: 272, Übersetzt: Alexandra Brun
  • Tübingen: Wunderlich, 1977, Titel: 'Fünf falsche Fährten', Seiten: 388, Übersetzt: Otto Bayer
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1980, Titel: 'Fünf falsche Fährten', Seiten: 329, Übersetzt: Otto Bayer
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2003, Titel: 'Fünf falsche Fährten', Seiten: 329, Übersetzt: Otto Bayer
Fünf falsche Fährten / Fünf rote Heringe
Fünf falsche Fährten / Fünf rote Heringe
Wertung wird geladen

Eigentlich hatte sich Lord Peter Wimsey auf einen geruhsamen Urlaub in schottischen Gefilden gefreut. Er wollte fischen und die gelegentliche Partie Golf spielen. Doch dann wird ein Künstler der Malerkolonie, in der Lord Peter Herberge fand, tot aufgefunden. Das Opfer hatte sich bei allen anderen Künstlern unbeliebt gemacht. Alle sechs Verdächtige haben ein Motiv, aber nur einer kann es gewesen sein.

Fünf falsche Fährten / Fünf rote Heringe

Dorothy L. Sayers, A. H. Payne

Fünf falsche Fährten / Fünf rote Heringe

Deine Meinung zu »Fünf falsche Fährten / Fünf rote Heringe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren