Verhängnisvolles Schweigen

Erschienen: Januar 1994

Bibliographische Angaben

  • London: Viking, 1989, Titel: 'The Hanging Valley', Seiten: 273, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch, 1994, Seiten: 350, Übersetzt: Marie Eickhoff
  • Berlin: Ullstein, 2009, Seiten: 398, Übersetzt: Andree Hesse

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:83
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Neil Fellowes will auf seiner Wanderung an einem besonders schönen Platz Rast machen. Als er endlich genau die richtige Stelle entdeckt, macht er einen grausigen Fund: eine sich bereits in Verwesung befindende Leiche.

Als Chief Inspector Banks sich mit dem Fall befasst, steht er vor großen Schwierigkeiten. Das Gesicht der Leiche ist unkenntlich, nichts in den Taschen des Toten deutet auf seine Identität hin, und auch sonst gibt es keine Anhaltspunkte. Im Dorf und in der Umgebung wird niemand vermisst; der Tote könnte einer der vielen Touristen gewesen sein, die in dieser reizvollen Gegend Englands ihren Urlaub verbringen. Nur eins steht fest: Der Mann ist ermordet worden.

Gegen jede Chance ermittelt Banks weiter und kommt einer alten Geschichte auf die Spur. Vor fünf Jahren war im Dorf ein Privatdetektiv ermordet worden, und zur gleichen Zeit verschwand eine junge Frau. Der Mörder wurde nie ermittelt, die junge Frau nie gefunden. Banks ist sicher, dass es da einen Zusammenhang gibt...

Verhängnisvolles Schweigen

Verhängnisvolles Schweigen

Deine Meinung zu »Verhängnisvolles Schweigen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
21.08.2009 18:11:10
Krimi-Tina

Ein Wanderer findet eine Leiche eines Unbekannten in den Bergen. Der Mord steht möglicherweise in Beziehung zu einem Verbrechen ,das vor 5 Jahren am gleichen Ort geschah. Alan Banks verschlägt es im Zuge der Emittlungen bis nach Kanada und er muss weit in die Vergangenheit zurückblicken um die Tat aufzuklären.

Wunderbarer komplexer Plot um die bösen Taten der Vergangenheit, die einen nicht mehr loslassen. Wie immer bei Robinson überzeugt die Geschichte auch durch ihre glaubwürdigen, lebendigen und intensiven Charakteren. Insbesondere Banks selbst, der zwar durchaus auch ein Zyniker ist, aber ohne die Düsternis z. B. eines Rebus zu verbreiten.

Die bisher ausgefeilteste Geschichte, die mit etlichen überraschenden Wendungen aufzuwarten weiß. Und einem überraschenden und ungewöhnlichem Ende

31.07.2008 20:50:11
Holger S.

Über den Autor bin ich eher durch Zufall gestolpert. Nun habe ich bereits den vierten Krimi verschlungen, nämlich dieses "Verhängnisvolle Schweigen", das ich allerdings im Original las, weil es in Deutsch nicht verfügbar ist. Abgesehen davon, dass Banks als Charakter immer wieder neue Züge bekommt, verwiesen sei allein auf den Musikgeschmack, versteht es Robinson die Figuren so plastisch zu gestalten, dass man eine klare Vorstellung von ihnen bekommt. Katie ist ein Charakter, der auch heute noch möglich ist - man soll sich das Leben in einem kleinen Dorf in Yorkshire nicht zu modern vorstellen. Ich finde gerade, dass durch die Darstellung der inneren Konflikte dieser Frau die Handlung vornagetrieben wird. Wir erwarten nämlich, dass sie eine Schlüsselrolle übernehmen wird. Die Spannung bleibt bis auf die letzte Seite erhalten, und was will ich mehr von einem übrigens auch sprachlich sehr ansprechenden Kriminalroman?

24.10.2006 15:35:15
WolfgangK

Da bin ich aer ganz anderer Meinung.
Auch dieser Roman ist für alle Inspector Banks-Fans ein unbedingtes MUSS!
Der Roman ist vor 17 Jahren
(1989) erschienen und ein wenig von dieser Zeit geprägt. Und das der Autor von Roman zu Roman besser geworden ist mag ja sein.
Katie gibt es sicher auch heute noch.
Mir hat dieser Roman jdenfalls, wie auch die anderen, gefallen und ich empfehle jedem diesen Roman nicht auszulassen. Übrigens gar nicht so einfach zu bekommen !

21.03.2005 17:41:53
Anja S.

Das hier ist ein ordentlicher, handwerklich solide gemachter Krimi, aber leider auch nicht mehr. Die Figur der Katie ist in der heutigen Zeit nicht mehr nachzuvollziehen und wirkt daher unglaubwuerdig.
Schade, Herr Robinson hat schon deutlich bessere Buecher geschrieben.