Agatha Raisin und die tote Witwe

  • Bastei Lübbe
  • Erschienen: November 2021

- Agatha Raisin Mysteries 18

- Übersetzung: Sabine Schilasky

- Originaltitel: "Kissing Christmas Goodbye"

- Taschenbuch

- 255 Seiten

Agatha Raisin und die tote Witwe
Agatha Raisin und die tote Witwe
Wertung wird geladen

Weihnachten steht vor der Tür und kommt Agatha wie gerufen. Denn sie will sich ein für alle Mal ihren Ex James Lacey aus dem Kopf schlagen. Sie stürzt sich so sehr in die festlichen Vorbereitungen, dass der Brief der Witwe Tamworthy völlig untergeht - obwohl diese behauptet, einer ihrer Verwandten wolle sie vor Jahresende tot sehen. Ein fataler Fehler. Wenig später ist die Dame tatsächlich mausetot. Und damit hat Agatha noch mehr Ablenkung als durch den ganzen Weihnachtstrubel: Ein Mörder muss gestellt werden!

Agatha Raisin und die tote Witwe

M. C. Beaton, Bastei Lübbe

Agatha Raisin und die tote Witwe

Deine Meinung zu »Agatha Raisin und die tote Witwe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren