Wer sein Haus auf Sünden baut

Erschienen: Januar 1995

Bibliographische Angaben

  • London: Faber & Faber, 1994, Titel: 'Original Sin', Seiten: 426, Originalsprache
  • München: Droemer Knaur, 1995, Seiten: 604, Übersetzt: Christa E. Seibicke
  • München: Droemer Knaur, 1997, Seiten: 603
  • München: Droemer Knaur, 1999, Seiten: 604
  • München: Knaur, 2005, Seiten: 604
Wertung wird geladen

Ein Mord im renommierten Londoner Verlagshaus Peverell und eine ganze Reihe von Verdächtigen, von denen jeder einzelne einen guten Grund hatte, dem Opfer den Tod zu wünschen - endlich wieder ein kniffliger Fall für Scotland Yards Mordspezialisten Commander Adam Dagliesh und seine eigenwilligen Methoden.

Wer sein Haus auf Sünden baut

Wer sein Haus auf Sünden baut

Deine Meinung zu »Wer sein Haus auf Sünden baut«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren