Die rote Chrysantheme

Erschienen: Januar 2008

Bibliographische Angaben

  • New York: St. Martin’s Minotaur, 2006, Seiten: 298, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: BLT, 2008, Seiten: 427, Übersetzt: Wolfgang Neuhaus
Wertung wird geladen

Japan 1698. Sano Ichiro, Samurai, oberster Ermittler und Ratgeber des Shogun, hat Neider am Hof von Edo, die seinen wachsenden Einfluss fürchten. Da geschieht ein grausamer Mord: Fürst Mori, der Erbe des Shogun, wird tot und verstümmelt aufgefunden, neben ihm Sanos schwangere Frau Reiko, nackt und blutverschmiert. Sano selbst hat Schwierigkeiten, Reikos Erklärungen Glauben zu schenken. Dennoch versucht er, die Wahrheit hinter den Aussagen der Verdächtigen zu ergründen. Seine einzige Spur ist eine weiße Chrysantheme - rot gefärbt mit Blut.

Die rote Chrysantheme

Die rote Chrysantheme

Deine Meinung zu »Die rote Chrysantheme«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren