Der Weg des Kriegers

Erschienen: Januar 2004

Bibliographische Angaben

  • New York: St. Martin’s Minotaur, 2000, Titel: 'The samurai´s wife', Seiten: 203, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: BLT, 2004, Seiten: 559, Übersetzt: Wolfgang Neuhaus

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:92
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Japan, im Jahre 1691 der christlichen Zeitrechnung: Intrigen beherrschen das Leben im kaiserlichen Palast, und das Gerücht eines bevorstehenden Krieges macht die Runde. Als dann noch ein hochgestellter Minister auf grausame Weise ums Leben kommt, wird Sano Ichiro mit der Aufklärung des Verbrechens betraut. Was dabei ans Tageslicht kommt, beunruhigt nicht nur den cleveren Ermittler, sondern auch seine junge Frau Reiko, die ihren Gemahl bei der Spurensuche nach Kräften unterstützt. Es wird immer deutlicher, dass der kaiserliche Hof von einem dunklen Geheimnis umgeben ist ..

Der Weg des Kriegers

Der Weg des Kriegers

Deine Meinung zu »Der Weg des Kriegers«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.07.2008 08:17:06
mase

Eigentlich wollte ich das hier schreiben: Rowland fällt leider nichts Neues mehr ein. Der Plot ist immer der gleiche. Gleich zu Beginn fällt Sano beim Shogun in Ungnade, erhält aber einen neuen Auftrag, bei welchem er seine Ehre wieder herstellen kann und sein Erzfeind versucht diesen mit Intrigen zu vereiteln.

Wenn man sich damit abfindet, kann der Leser aber trotzdem immer noch Spass daran finden, denn eines muss der Autorin gelassen werden. Durch die Bank weg sind alle Bücher bis zu diesem auf gleich hohem Niveau geschrieben. „Never change a winning team“ beim Bücher schreiben angewandt. Ob ich die Reihe weiter lesen werde ist dennoch fraglich.

Dann jedoch, gegen Ende, straft Rowland mich Lügen, denn Sanos Erzfeind scheint sich zu wandeln. Meine Neugier ist wieder geweckt.

11.03.2004 19:51:02
birgit graminsky

schön wird die zusammenarbeit von sano und seiner reiko beschrieben...auch wenn es in dieser zeit nur schwer vorstellbar war das eine frau soviel einfluß auf ermittlungen haben könnte.aber egal.spannend wie alle ihre bücher.nur das mit dem komischen todesschrei klingt unglaubwürdig....aber wer weiß

09.01.2004 14:31:03
yasmin Hauf

Im weiteren Band " Der Weg des Kriegers" geht es um Macht und Intriegen am Königshof.
Ich lese die Bücher regelmässig nochmal und kann nicht genug davon bekommen.